Kingston: HyperX Arbeitsspeicher-Lineup um zwei Modelle erweitert

Die Gaming-Marke HyperX von Kingston hat zwei neue RAM-Modelle für ihr bestehendes Lineup vorgestellt. Es handelt sich hier um den HyperX FURY DDR4 DIMM und HyperX Impact DDR4 SODIMM Arbeitsspeicher. Beide Versionen unterstützen automatische "Plug'n'Play"-Übertaktung und reichen von 8GB bis 64GB.


Quelle: WCCFTech

Gamer, die ihren PC selbst bauen, dürften den Speicher-Hersteller Kingston sicherlich kennen. HyperX, die Gaming-Sparte von Kingston, hat nun ihr bestehendes Lineup von Arbeitsspeicher-Modulen erweitert. Die Modelle heißen HyperX FURY DDR4 DIMM und Hyper X Impact DDR4 SODIMM. Sie sind erhältlich als einzelnes Modul oder in Kits, die von 8GB bis zu 64GB reichen.

Der FURY DDR4 RAM ist mit bis zu 3466Mhz erhältlich, der Impact kommt mit bis zu 3200Mhz. Beide Modelle basieren auf der Standard-Stromspannung von 1,2V-Werten und unterstützen XMP-Profile für eine unkomplizierte Übertaktung. Das Upgraden per "Plug'n'Play"-Feature erlaubt ein automatisches Übertakten bis zur höchsten Frequenz, die das System hergibt.

Ein wenig trübt der Fakt, dass auch mit dem aktualisiertem Lineup HyperX noch weit hinter anderen Herstellern liegt. G Skill oder Corsair bieten bereits Arbeitsspeicher mit über 4600Mhz an, die auch mit weniger Latenzen (Niedrigere CL-Werte) daherkommen. Preise sind derzeit noch nicht bekannt, aber der HyperX Fury und Impact dürften wohl kein Schnäppchen werden.

Ilias Ammour

Datum:
21.03.2018 | 18:49
Rubrik:
arbeitsspeicher
Tags:
arbeitsspeicher hyperx kingston ram

Anzeige