Erste GDDR5X-Samples ausgeliefert

Micron scheint mit der Auslieferung der ersten GDDR5X-Module begonnen zu haben, da auf der Produktseite nun auch die Kategorie GDDR5X zu finden ist. Der derzeitige Status wird mit "Sampling" angegeben, woraus man schließen kann, dass die Boardpartner nun mit den ersten Modulen ausgestattet werden.


Quelle: micron

Nicht lange ist es her, dass man die Bezeichnung GDDR5X im Hinblick auf Polaris und Pascal für einen Fehler gehalten hat, da die Massenproduktion noch nicht in Aussicht lag. Mittlerweile erscheint es gar nicht mehr so abwegig, dass die Grafikkarten der kommenden Generationen von Nvidia und AMD doch mit GDDR5X-Speichern bestückt werden, da Micron auf seiner Seite nun eine eigene Kategorie für GDDR5X eingeführt hat. Hier findet man neben dem aktuellen Status, welcher mit "Sampling" angegeben ist, auch die Information, dass Module mit 8 Gbit - also 1GiByte - vorliegen, welche einen maximalen Datentransfer von 12 GBit pro Sekunde ermöglichen sollen.

Neben den 8 Gbit großen Chips wird es sehr wahrscheinlich auch Module mit der doppelten Größe geben, wobei man hierzu noch keinen Eintrag auf der Produktseite von Micron finden kann. Aktuell sind 3 verschiedene GDDR5X-Speicher gelistet, welche sich nur in ihrer Frequenz und dadurch auch in ihrem Datentransfer unterscheiden. Das schwächste Modul soll einen maximalen Datentransfer von 10 Gb/s ermöglichen. Hier ist der Status noch mit "Contact Factory" betitelt. Die schnelleren Module, die sogar 11 bzw. 12 Gb/s erreichen sollen, takten mit 2.750 bzw. 3.000 MHz. Wie bereits erwähnt werden diese Test-Samples bereits an Boardpartner verteilt. Ob AMD und Nvidia auch unter diesen Partnern sind, wurde zwar noch nicht offiziell bestätigt, erscheint jedoch sehr logisch, da solche Werte im Datentransfer momentan eigentlich in nahezu keinem anderen Bereich benötigt werden könnten.

Anzeige