Computex 2018: Aorus bringt erstmals eigenen Arbeitsspeicher mit RGB-LEDs

Aorus geht in die Vollen: Nicht nur Mainboards oder Grafikkarten, auch SSDs und sogar Arbeitsspeicher will die Gigabyte-Sub-Marke künftig anbieten. Natürlich leuchten die Riegel bunt und bringen recht hohe Taktraten mit.


Quelle: Hardware.Info

Im Rahmen der Computex 2018 zeigt Gigabyte mit dem Sub-Brand Aorus weitere neue Produkte. Darunter erstmals auch Arbeitsspeicher. Das erste Produkt ist ein KIT bestehendend aus zwei Modulen, die eine Frequenz von werksseitig 3.200 Megahertz mitbringen. Die Gesamtkapazität beträgt 16GB (2x8GB). Die Riegel von Aorus sind recht simpel gestaltet - der Hersteller setzt mit geraden Linien und dem eigenen Logo Akzente auf einer Alu-Verkleidung. Volle Aufmerksamkeit richtet Aorus der Beleuchtung zu: RGB-LEDs an der Oberseite können dank des hauseigenen RGB-Fusion-Standards individuell beleuchtet werden. Alternativ lässt sich weitere RGB-Fusion-zertifizierte Hardware mit dem Aorus-Arbeitsspeicher zwecks einheitlicher Beleuchtung synchronisieren.

Unklar ist weiterhin, welche Speicher-Chips aufgelötet sind. Neu und auch der Optik geschuldet ist Aorus' Schritt gleich vier Module einem Dual-KIT beizulegen. Zwei Riegel sind allerdings Dummies, also an sich keine funktionsfähige Arbeitsspeicher-Riegel - einzig die Kontakte für die RGB-Beleuchtung sind zu sehen, was auch die einzige Funktion darstellt. Noch in diesem Monat soll das KIT zu Preisen von 229 US-Dollar in den Handel kommen.

Anzeige