GPU-Z warnt künftig Nutzer mit gefälschten Grafikkarten

Das beliebte Tool GPU-Z erhält ein Update, welches eine nützliche Funktion hinzufügt und dem Nutzer mitteilt, ob dieser eine Fake-Grafikkarte verbaut hat.


Quelle: WCCFTech

Sogenannte Fake-Grafikkarten werden immer häufiger von dreisten Händlern aus Ländern wie China angeboten. Dabei handelt es sich in der Regel um scheinbar aktuelle Gaming-Modelle wie etwa eine GTX 1050Ti, welche zu extrem günstigen Preisen angeboten werden. In Wahrheit bekommt der Nutzer dann aber eine veraltete Grafikkarte geliefert, welche sich im System fälschlicherweise als neueres Modell ausgibt.

Mithilfe von GPU-Z kann man nun zumindest schnell und unkompliziert überprüfen, ob man selbst Opfer eines Fake-Grafikkartenkaufs wurde. Dabei werden Nvidia-GPUs der Serien G84, G86, G92, G94, G96, GT215, GT216, GT218, GF108, GF106, GF114, GF116, GF119, GK106 erkannt und damit fast alle möglichen Fake-Grafikkarten, die derzeit im Umlauf sind. Noch besser ist es natürlich, ein solches Produkt gar nicht erst zu kaufen. Enttarnen lassen sich Fake-Grafikkarten oft durch den unrealistischen Preis, einen billig wirkenden Kühlkörper und veraltete Anschlüsse.

Karim Ammour

Datum:
15.10.2018 | 11:42
Rubrik:
25643
Tags:
china fake gpu gpu-z grafikkarte tool

Anzeige