Call of Duty: Black Ops 4 verspricht noch bessere Verkaufszahlen als erwartet

Nach dem hohen Interesse an der Beta von Call of Duty: Black Ops 4 könnten die Verkaufszahlen noch besser ausfallen als erwartet. Von bis zu 23,5 Millionen verkauften Einheiten ist inzwischen die Rede.


Quelle: WCCFTech

Im Gegensatz zu Battlefield 5, welches Berichten zufolge eher enttäuschende Vorverkäufe erreichte, war das Interesse an Call of Duty: Black Ops 4 im Vorfeld besonders hoch. Die angesehene Investmentfirma Piper Jaffray hat daher ihre Verkaufsprognose für den Shooter kurz vor dem Launch von 21,5 Millionen auf 23,5 Millionen erhöht.

Call of Duty: Black Ops 4 ist ab morgen für PC, PS4 und Xbox One erhältlich und kommt erstmals mit einem Battle Royale-Modus daher. Aus diesem Grund wird dem ohnehin beliebten Franchise ein besonders erfolgreicher Release prognostiziert.

Anzeige