Wiko Lenny 2

In unserem mehrtägigen Praxistest fiel der Umstieg auf solch ein recht preiswertes Smartphone recht schwer. Im Vergleich zu unserem normalen Alltags-Smartphone stoß uns in den ersten Tag die doch sehr geringe Bildschirmauflösung ins Auge. Nach einiger Gewöhnzeit war dies allerdings auch nicht mehr allzu dramatisch. Das Einrichten des Smartphones gelang Android-typisch recht schnell und auch die rückseitige Abdeckung ließ sich zum Einsetzen der Sim-Karte sehr einfach lösen.

 

 

Positiv aufgefallen ist und hierbei die Handlichkeit des Wiko Lenny 2. Es liegt auch ohne Schutzhülle sehr gut in der Hand und fühlt sich nicht billig an. Die Größe des Smartphones ist außerdem optimal für das Transportieren in der Tasche einer normalen Jeanshose. 

Auch wenn der Akku mit 1800 Milliamperestunden recht klein dimensioniert ist, kommt man hiermit locker über den Tag aus. Ein Grund dafür wird wohl die geringe Auflösung des Displays und die generell im Vergleich zu High-End-Smartphones geringe Rechenpower sein. Die Dimensionierung des Akkus ist hier also vollkommen richtig gewählt.


Inhaltsverzeichnis

  1. Wiko Lenny 2
  2. Lieferumfang, Gehäuse, Display
  3. Hardware & Betriebssystem
  4. Multimedia
  5. Internet & Apps
  6. Praxistest
  7. Benchmarks
  8. Fazit

Anzeige