Sony Xperia Z 16GB Smartphone

Das Xperia Z kommt in einer recht kleinen und sehr flachen Verpackung daher, deren Farbe an der des Gerätes angelehnt ist (in unserem Fall lila/violett). Der Lieferumfang beinhaltet ein USB-Verbindungskabel mit Netzstecker, hochwertige In-Ear-Kopfhörer mit passenden Adaptern und beiliegende Handbücher zum Smartphone.

Die Xperia-Geräte sind für ihre außergewöhnliche und sehr eckige Form bekannt, was auch beim Xperia Z der Fall ist. Sowohl das gesamte Display, als auch die violette Rückseite sind von Glas bedeckt. Die Vorderseite ist zusätzlich von einer werkseitig angebrachten Folie überdeckt, die sich nur extrem schwer entfernen lässt. Dafür ist sie vermutlich auch gar nicht vorgesehen, da die Folie selbst bei genauer Betrachtung nicht auffällt und im Falle eines heftigen Kratzers mit dem nötigen Werkzeug abgenommen werden kann.

Der lila gefärbte Kunststoffrahmen umfasst das Hauptgerät und wird nur durch den silbernen, auffälligen Einschaltbutton unterbrochen. Sämtliche Anschlüsse sind wegen dem Wasserschutz hinter dichten Verschlussklappen versteckt. Während der Micro-USB-Anschluss und SD-Kartenslot auf der linken Seite liegen, sind der Micro-Sim-Steckplatz und die Lautstärkewippe rechts verbaut. An der unteren rechten Ecke befindet sich auch eine Öse, an der sich optional ein Anhänger anbringen lässt.

Alle Steckplätze befinden sich seitlich im Gerät und werden von wasserdichten Abdeckungen geschützt.

Das Xperia Z löst als eines der ersten Smartphones mit FullHD - also mit 1.920 x 1.080 Pixeln - auf nur fünf Zoll auf und kommt damit auf eine Pixeldichte von 440 ppi. Die Frage, ob eine solche Auflösung bei dieser Displaygröße eher unsinnig ist, können wir aus gutem Grund verneinen. Zwar lassen sich auf dem Touchscreen dieser Größe längst keine einzelnen Pixel mehr erkennen, dennoch wirkt das Bild insgesamt merklich schärfer als bei der üblichen 720p-Auflösung.

Auch abseits der Pixeldichte kann das Xperia Z durch eine hohe Helligkeit punkten und trotz des TFT-Panels Bilder farbrealistisch und recht kontrastreich darstellen. Das begründet Sony mit der selbst entwickelten Bravia Engine 2, welche das Bild in vielen Bereichen deutlich verbessern soll. Zwei Punkte gibt es allerdings zu kritisieren: Die Blickwinkelstabilität des Displays lässt eher zu wünschen übrig und die Schwarzwerte sind bestenfalls mittelmäßig. Abgesehen davon überzeugt das Xperia Z dennoch, vor allem aufgrund der hohen Auflösung und überdurchschnittlichen Helligkeit.


Inhaltsverzeichnis

  1. Sony Xperia Z 16GB Smartphone
  2. Lieferumfang, Gehäuse, Display
  3. Hardware & Betriebssystem
  4. Multimedia
  5. Internet & Apps
  6. Benchmarks
  7. Praxistest
  8. Fazit

Anzeige