Nokia Lumia 920 Smartphone

Mit 32 Gigabyte internem Speicher bietet das Lumia für den durchschnittlichen Nutzer genügend Platz. Der fehlende Micro-SD-Kartenslot ist dennoch ein Negativpunkt und verschenktes Potenzial. Um Daten innerhalb eines Windows Phone zu übertragen, setzte Microsoft für Windows Phone 7 die hauseigene Zune-Software voraus. Mit der neuesten Version 8.0 ist dies weitgehend überflüssig, da die Übertragung von Musik, Bildern und Videos per Drag&Drop vorgenommen werden kann. Weiterhin kann der Besitzer aber auch Zune oder eine „Windows-Phone-Anwendung“ auf dem Computer installieren, welche laut Microsoft den Datenaustausch vereinfachen soll. Die gewohnte Methode per Drag&Drop erscheint uns aber unkomplizierter.

Der Musik- sowie Videoplayer ist mit einer Kachel auf dem Homescreen verknüpft und kann eigene Lieder und Filme anzeigen, bietet aber auch Möglichkeiten zum Kauf weiterer Musiktitel. Über Nokia Musik und den Windows-Marketplace, lassen sich aktuelle Lieder bekannter Interpreten kaufen und herunterladen, während man mit dem Xbox Music Pass gegen einen Pauschalpreis entsprechende Lieder über das Internet auf das Gerät streamen kann.

Bereits vor dem offiziellen Verkaufsstart des Lumia 920 hat Nokia die Werbetrommel ordentlich gerührt und vor allem die Kamera in den höchsten Tönen gelobt, obwohl die gesamte PR-Aktion letztendlich nicht optimal verlief. Im Test lieferte die Pureview-Kamera mit 8,7 Megapixeln allerdings sehr gute Aufnahmen. Vor allem bei Dunkelheit konnte das Lumia 920 voll überzeugen, denn auch bei geringer Belichtung fällt das das Bildrauschen gering aus, während auf dem Bild dennoch viele Details erfasst werden, die man auf den meisten Smartphone-Aufnahmen nicht mehr erkennen würde. In hellen Umgebungen sind die Aufnahmen überdurchschnittlich gut. Hier stimmen Bilddynamik und Kontrast und die Farbwerte sind weitgehend realistisch, allerdings werden dunkle Objekte meist unterbelichtet. Nichtsdestotrotz hat uns das Lumia mit seiner Kamera überzeugt und stellt andere Topmodelle wie das Galaxy S3 oder iPhone 5 locker in den Schatten.

Nachtaufnahme bei Dunkelheit mit geringer Straßenbeleuchtung: Oben das Lumia 920, unten das Nexus 4

Videos werden üblicherweise in Full HD aufgenommen, was an sich nichts ungewöhnliches ist. Was dem Lumia zu besonders guten Aufnahmen verhilft, ist der Bildstabilisator, der ausgezeichnete Arbeit leistet und die Unschärfe bei plötzlichen und schnellen Bewegungen deutlich vermindern kann.


Inhaltsverzeichnis

  1. Nokia Lumia 920 Smartphone
  2. Lieferumfang, Gehäuse, Display
  3. Hardware & Betriebssystem
  4. Multimedia
  5. Internet & Apps
  6. Fazit

Anzeige