Acer Iconia Tab W510 Tablet-PC

Die Datenübertragung läuft wie bei Windows üblicher, über den Dateimanager, wo sich Musik, Videos und andere Inhalte problemlos verschieben lassen. Diese Medien können im Desktop von überall aus abgerufen werden. Von der Touch-Oberfläche und der Musik-App lassen sich selbige aber nur abspielen, wenn die Dateien im entsprechenden Bibliotheken-Ordner abgelegt wurden. Sowohl Musik-, als auch Videodateien werden dabei in den meisten gängigen Formaten unterstützt. Aufgrund des Hardware-Beschleunigers, kann der Atom-Prozessor Filme theoretisch auch in 1080p ruckelfrei wiedergeben. Anzeigen kann das Display jedoch maximal 1.366 x 768 Pixel.

Das Iconia Tab verfügt über eine Primärkamera mit acht Megapixeln sowie eine Frontkamera mit zwei Megapixeln. Erstere eignet sich trotz der hohen Auflösung nur bedingt zur Fotoaufnahme, da auch in hellen Umgebungen schnell Bildrauschen auftreten kann und die Bilder zusätzlich leicht überbelichtet werden. Immerhin lassen sich in den Kamera-Optionen Helligkeit, Belichtung und Kontrast einstellen, wenn auch nur minimal, da ansonsten die Farben schnell verfälscht werden können. Ansonsten liefert das W510 mit der 8-Megapixel-Kamera aber recht passable Endergebnisse hinsichtlich der Fotoaufnahme.

Etwas stärker fällt das Rauschen bei Videos aus, die mit bis zu 1.920 x 1.080 Pixeln aufgenommen werden können. Zudem gab es beim Abspeichern von Aufnahmen mehrmals Probleme, die vermutlich aus Systemfehlern resultierten und dementsprechend behobenen werden können beziehungsweise sollten.


Inhaltsverzeichnis

  1. Acer Iconia Tab W510 Tablet-PC
  2. Lieferumfang, Gehäuse, Display
  3. Hardware & Betriebssystem
  4. Multimedia
  5. Internet & Apps
  6. Benchmarks
  7. Praxistest
  8. Fazit

Anzeige