Xilence XQ-1200 1200 Watt Netzteil

Im Gegensatz zu einigen anderen Herstellern setzt Xilence beim XQ-1200 nicht nur auf eine 12-Volt-Schiene. Insgesamt vier 12-Volt-Schienen mit einer Last von je 40 Ampere, respektive einer Combined Power von 1200 Watt, sollen für ausreichend Power in High-End-Systemen sorgen. Die 3,3-Volt- sowie die 5-Volt-Schiene können maximal mit je 32 Ampere belastet werden. Die kombinierte Leistung der beiden Schienen beträgt 180 Watt. Neben diesen technischen Eckdaten besitzt das XQ-1200 die bereits angesprochene 80 Plus Gold Zertifizierung, fünf Jahre Garantie und ein Kabelmanagement-System bei dem allerdings das ATX-Kabel, das P4+4- sowie die P8-Kabel, zwei PCI-E 6+2pin Kabel sowie ein S-ATA-Kabelstrang fest am Netzteil befestigt sind. Neben einem Kaltgerätekabel in ausreichender Länge liegen im Lieferumfang Befestigungsschrauben sowie Kabelbinder - für ein aufgeräumtes Computer-Inneres - bei.

Technische Daten
HerstellerXilence
NameXQ-1200
Leistung1200W
80PlusGold
Modulares KabelmanagementJa
Power Factor Correctionaktiv
Lüfter (beleuchtet?)140mm RL4T B1352512H (Nein)
Platinen-Design-
Gewicht / Abmessungen (BxHxT)2.45kg / 150x86x160mm
Anzahl 12V-Rails4
Garantie5 Jahre
Preis129.23€
Schutzschaltungen
Überspannungsschutz (OVP)Ja
Unterspannungsschutz (UVP)Ja
Lastfreier Betrieb (NLO)Ja
Kurzschlussschutz (SCP)Ja
Überstromschutz (OCP)Ja
Überlastschutz (OLP)Ja
Überhitzungsschutz (OTP)keine Angaben

Was bei dem Netzteilgehäuse direkt auffällt: Xilence verzichtet auf goldene Embleme oder Schriftzüge und bleibt mit dem Design des XQ-1200 strikt ihrer XQ-Serie treu. Das Gehäuse ist weiß lackiert und insgesamt schlicht gehalten. Der Lüfter sitzt auf der Unterseite und ist 140 Millimeter groß (Bezeichnung: RL4T B1352512H). Zum Schutz wurde ihm ein einfaches Lüftergitter, auf dem mittig das Xilence-Logo aufgebracht ist, spendiert. Auf der Rückseite befinden sich die Anschlüsse für das Kabelmanagementsystem. Die Buchsen sind leider schwarz. Für ein perfektes Aussehen wären hier weiße Buchsen wünschenswert gewesen, allerdings ist dies Kosmetik.

Ein Blick ins Innere zeigt, dass Xilence auf qualitative Kühlkörper setzt: So kommen anstatt den gängigen Aluminiumkühlern hochwertigere Kupferkühler zum Einsatz. Technisch setzt das Xilence auf der Sekundärseite auf die inzwischen gern verwendeten DC-DC Konverter zur Generierung der 3,3-Volt- und 5-Volt-Spannung.


Inhaltsverzeichnis

  1. Xilence XQ-1200 1200 Watt Netzteil
  2. Ausstattung
  3. Diagramme zum Praxistest I
  4. Diagramme zum Praxistest II
  5. Interpretation der Messergebnisse
  6. Fazit

Anzeige