Cooler Master V450S & Antec TP-550C im Test

Die Cooler Master VS-Serie und Antecs TruePower-Classic-Reihe wollen eine hohe Effizienz zu einem geringen Preis bieten. So können beide Netzteile mit  einem 80Plus-Gold-Zertifikat aufwarten. Die Leistungsklasse um 500 Watt, prädestiniert die zwei PSU-Modelle für Single-GPU-Gaming-PCs. Die überaus kurze Gehäuse-Tiefe von nur 140 Millimetern soll zudem die Kompatibilität zu kompakten Systemen steigern. Was zum veranschlagten Preis von unter 80 Euro zu erwarten ist, klärt unser Test.


Das 80Plus-Gold-Zertifikat etabliert sich mittlerweile in der PSU-Mittelklasse, da die Kundschaft eine hohe Effizienz auch im günstigeren Sektor sucht. Ebenso hält die DC-DC-Abwärtswandlung immer weiter Einzug in diese Preisklasse, wodurch die Netzteile eine Alternative zu den teuren High-End-Modellen werden. Dadurch, dass die meisten Kabel fest mit dem Netzteil verbunden sind, konnte die Technik in einem besonders kleinen Gehäuse untergebracht werden, sodass die Kompatibilität zu kompakten ATX-Systemen gegeben ist. Zwei Ableger, die die genannten Eigenschaften aufweisen, stammen von Cooler Master und Antec. Gemeint sind das V450S und das TruePower Classic 550W. Beide Netzteile liegen für einen Test vor.

Hersteller Name Leistung Preis
Antec TruePower Classic 550W 550W 85.86€
Cooler Master V450S 450W 90.11€

Inwiefern qualitativ Abstriche bei den vorliegenden Vertretern gemacht werden müssen und ob die auch die hohen Ansprüche bezüglich der Lautstärke erfüllt werden können, klären wir auf den folgenden Seiten.


Inhaltsverzeichnis

  1. Cooler Master V450S & Antec TP-550C im Test
  2. Ausstattung
  3. Technik - Cooler Master V450S
  4. Technik - Antec TruePower Classic 550W
  5. So testet PC-Max
  6. Spannungsregulation und Restwelligkeit
  7. Effizienz, PFC, Lautstärke & sonstige Messungen
  8. Fazit

Anzeige