Cooler Master G650M

Zusammenfassend hat Cooler Master mit dem G650M ein gelungenes Netzteil mit vielen Leistungsreserven geschaffen. Mit den vier PCIe-Steckern steht dem Aufbau eines SLI- oder CrossfireX-Verbundes zweier Grafikkarten gemäßigter Leistungsaufnahme nichts im Wege. Auch die Messungen bestätigen, dass selbst auf Volllast das Netzteil zuverlässig arbeitet und alle Messwerte stets innerhalb der Spezifikationen liegen. Der Wirkungsgrad ist für ein Netzteil mit 80Plus-Bronze-Zertifikat bis auf das Volllast-Szenario vergleichsweise hoch und kann auch mit dem eines Antec VPF550 beziehungsweise be quiet! Power Zone 650 Watt mithalten oder kann diesen ein wenig übertrumpfen.

Dass das Kabelmanagement sich nur auf die Anschlüsse der Peripherie-Verbraucher beschränkt, erfüllt ihre Zweckmäßigkeit. Zwar könnte man über die fehlende Modularität der GPU-Stecker streiten, jedoch sollten sowohl bei einer einzelnen Grafikkarte mit einer Leistungsaufnahme von mindestens 400 Watt als auch bei einem Dual-GPU-Verbund beide Kabelstränge verwendet werden. Für alle anderen Systeme genügt generell das kleinere G550M mit lediglich zwei GPU-Steckern.

Obwohl die Leistungsdichte und die abzuführende Verlustleistung in dem 140-Millimeter-Gehäuse relativ groß sind, ist es Cooler Master dennoch gelungen die Lautstärke gering zu halten. In PCs normaler Lautstärke sollte das G650M jedenfalls nicht störend auffallen.

Für das Netzteil sprechen die sehr guten Messwerte, das teilmodulare Kabelmanagement und die vergleichsweise hohe Effizienz. Die Garantie-Dauer ist mit fünf Jahren erfreulich lange.

Gegen das G650M kann die gemischte Kondensator-Bestückung genannt werden.

Mit einem Kampfpreis im Preisvergleich ab 60 Euro (Stand: 05/2015) gibt es einzig das Antec VPF650 als Konkurrenz, das ebenso über DC-DC-Abwärtswandler verfügt, aber kein Kabelmanagement bietet und dessen Kabel nicht vollständig ummantelt sind. Daher verdient sich das G650M ganz klar unsere Preis-Leistungs-Empfehlung:

Als weitere Alternativen wäre das rund 30 Euro teurere be quiet! Power Zone 650 Watt zu nennen, das zusätzliche Ausstattungs-Features wie das vollmodulare Kabelmanagement vorzeigen kann. Zu diesem Preis gibt es jedoch bereits das Cooler Master V650SM, das mit einem Wirkungsgrad nach 80Plus-Gold von Interesse wäre.

Das Cooler Master G650M kann über diesen Link direkt auf Amazon bestellt werden.


Inhaltsverzeichnis

  1. Cooler Master G650M
  2. Ausstattung
  3. Technik
  4. So testet PC-Max
  5. Spannungsregulation und Restwelligkeit
  6. Effizienz, PFC, Lautstärke & sonstige Messungen
  7. Fazit

Anzeige