be quiet! Dark Power Pro 10 850 Watt

Während die kleineren Varianten der Dark-Power-10-Serie von FSP gefertigt werden, stammt unter anderem das P10 850 Watt von Sea Sonic. Die Spannungs-Konverterschaltungen bestehen aus einer Full-Bridge mit LLC-Resonanzwandlung und zwei Abwärtswandlern auf der Sekundärseite. Zur effizienteren Gleichrichtung wird die Spannung synchron gleichgerichtet. Die Netzfilterung beginnt an der Eingangsbuchse mit einem X-, zwei Y-Kondensatoren und einer Spule. Auf der Hauptplatine wird diese mit einem weiteren X-, vier Y-Kondensatoren und zwei Spulen fortgeführt. Ein MOV steht außerdem als passiver Überspannungsschutz bereit. Anschließend wird die Wechselspannung über zwei Gleichrichterbrücken gleichgerichtet, denen ein extra Kühlkörper spendiert wurde.

Die Gleichrichtung erfolgt schließlich über vier MOSFETs auf der Rückseite. Zur Kühlung dieser Bauteile wurden Kühlkörper durch die Platine gesteckt und mit den MOSFETs verlötet. Zur weiteren Hitzeabführung dient das Gehäuse, das über Wärmeleitpads mit den Halbleitern verbunden ist.

Zur Filterung des restlichen Wechselstroms finden wir zahlreiche Feststoffkondensatoren und vereinzelt Elkos vor, die überwiegend von Nippon-Chemicon stammen.

Die Spannungen für die 3,3- und 5-Volt-Schiene werden erst auf der Platine für das Kabelmanagement über zwei Abwärtswandler erzeugt, sodass besonders wenig Leitungsverluste anfallen. Für die Filterung wird erneut auf Feststoffkondensatoren von Nippon-Chemicon zurückgegriffen.
Der überwiegende Teil der Schutzschaltungen wird über eine extra Platine mit einem SITI-PS232F-IC umgesetzt.
Die Lötqualität kann an jeder Ecke überzeugen, Sea Sonic lässt in dieser Disziplin keine Schwächen zu.

Zur Belüftung dient ein eigener 135-Millimeter-Silent-Wings-Lüfter der zweiten Generation. Mit der Fluid-Dynamic-Lagerung kann ein besonders nebengeräuscharmer Betrieb erwartet werden. Jedoch wurde mit dem "BQT T13525-YF28" bei maximal 2.800 Umdrehungen pro Minute auf ein vergleichsweise schnelles Modell gesetzt.


Inhaltsverzeichnis

  1. be quiet! Dark Power Pro 10 850 Watt
  2. Ausstattung
  3. Technik
  4. So testet PC-Max
  5. Spannungsregulation und Restwelligkeit
  6. Effizienz, PFC, Lautstärke & sonstige Messungen
  7. Fazit

Anzeige