Scythe Stronger Plug-In 500 Watt

Alle Netzteilhersteller strecken ihre Fühler in Richtung 80Plus Bronze, 80Plus Silber oder gar 80Plus Gold. Alle? Nein, nicht alle. Ein nicht unbekannter Peripherie- und CPU-Kühlerhersteller versucht nun mit einem 80Plus Standard zertifizierten Netzteil weiter Fuß auf dem großen Netzteilmarkt zu fassen. Die Sprache ist von Scythe, der vor wenigen Wochen seine neue Stronger-Netzteilserie vorgestellt hat.


Scythe ist eher unbekannt auf dem Netzteilmarkt. Dennoch möchte der Hersteller sich nach der Kamariki-4-Netzteilserie weiter auf dem Markt etablieren. Dies hat er nun mit dem Netzteil der neuen Stronger-Netzteilserie vor, die seit circa zwei Monaten auf dem Markt erhältlich ist. Die Serie soll vor allem preisbewusste Käufer ansprechen, die weniger auf Effizienz, dafür mehr auf Ausstattung achten. Neben der hier getesteten 500-Watt-Version stehen noch 600 Watt sowie 700 Watt Leistung zur Wahl. Vielen Dank an dieser Stelle an Aquatuning für das Sample.

Getestet werden die Netzteile mit unserer eigenen DC-Last der Firma Chroma. So können alle  vom Netzteil produzierten Spannungen auf das Milliampere exakt ausgelastet werden und garantiert uns und den Lesern aussagekräftige Ergebnisse bei Belastungstests. Für eine saubere Eingangsspannung wird das Netzteil zusätzlich an einen programmierbaren AC-Spannungsgenerator angeschlossen. Als weiteres Test-Equipment kommt ein Tektronix TDS3014B Digital-Oszilloskop mit 100 MHz und 1,25 GS/s zum Einsatz. Mit Hilfe des Oszilloskops werden die Ripple & Noise-Werte ermittelt. Die Ausgangsspannungen des Netzteils messen wir mit einem kalibrierten Multimeter.

Mehr Infos zur Testplattform oder der Bewertung der Netzteile.


Inhaltsverzeichnis

  1. Scythe Stronger Plug-In 500 Watt
  2. Ausstattung
  3. Diagramme zum Praxistest I
  4. Diagramme zum Praxistest II
  5. Interpretation der Messergebnisse
  6. Fazit

Anzeige