Thermalright HR-02

Viele Hersteller statten ihre Prozessorkühler bereits ab Werk mit einem oder mehreren Lüftern aus. Zu Beginn testen wir deshalb alle Kühler mit dem beigelegten Lüftern um die Leistung des gesamten Produkts beurteilen zu können - eben genau so, wie der Käufer das gekaufte Produkt erhält. Hierbei testen wir mit unseren Standard-Settings bei 12, 7 und 5 Volt Lüfterspannung.

Trotz des relativ langsamdrehenden Thermalright TY-140 Lüfters kann sich der Thermalright HR-02 beinahe auf Augenhöhe mit den deutlich lauteren Produkten wie dem Scythe Yasya und Coolink Corator DS setzen.

Eine Platzierung höher leigt der Thermalright HR-02 bei 7 Volt. Der Kühler kann sich trotz geringer Lüfterdrehzahl knapp, aber deutlich, vor den Coolink Corator DS setzen.

Ganz anders sieht es allerdings bei 5 Volt Lüfterspannung aus. Durch den starken Drehzahleinbruch des Thermalright TY-140 fällt der Kühler wieder deutlich zurück und befindet sich nun auf dem vorletzten Platz - dies allerdings bei kaum vorhandener Geräuschkulisse.


Inhaltsverzeichnis

  1. Thermalright HR-02
  2. Thermalright HR-02 im Detail
  3. So testet PC-Max
  4. Serienlüfter im Überblick
  5. Ergebnisse mit Serienlüfter
  6. Ergebnisse mit einem Referenzlüfter
  7. Fazit

Anzeige