Scythe Ninja 3

Am Ende unseres Tests machte sich leider ein klein wenig Enttäuschung in der Redaktion breit. Obgleich des guten ersten Eindrucks, welcher sich durch die hochwertige Verarbeitung und weitreichende Kompatibilität bei der Montage noch verstärkte, konnte der neue Scythe Ninja 3 nicht wirklich überzeugen. Vor allem im Betrieb mit geringen Lüfterdrehzahlen, für den die Ninja-Serie eigentlich prädestiniert wäre, hätten wir uns deutlich bessere Ergebnisse erwartet. Apropos Betrieb mit geringen Lüfterdrehzahlen: der mitgelieferte Lüfter wurde für einen Kühler dieser Art deutlich zu schnell gewählt, was sich natürlich auch in den Lautstärkemessungen negativ bemerkbar machte.

Überraschend gut schnitt der Ninja 3 von Scythe allerdings im Test bei hoher Verlustleistung ab. Hier scheinen die in der zweiten Etage angebrachten Heatpipes erst richtig zu arbeiten, was sich in einer deutlichen Temperaturreduzierung zeigt. Ob dies allerdings ein Ausschlaggeber für einen etwaigen Kauf ist, wollen wir an dieser Stelle allerdings mal bezweifeln.

All jene, welche auf der Suche nach einem wirklich potenten Silent-Kühler sind, denen können wir den Thermalright HR-02 wärmstens - bzw. in diesem Fall eher "kühlstens" - empfehlen. Dieser konnte in unserem Test mit seinen Allround-Talenten punkten und vor allem im Silent-Betrieb überzeugen. Einziger Kritikpunkt könnte hierbei allerdings der deutlich höhere Preis sein, welcher knapp doppelt so hoch ist als der des Scythe Ninja 3.


Inhaltsverzeichnis

  1. Scythe Ninja 3
  2. Scythe Ninja 3 im Detail
  3. So testet PC-Max
  4. Serienlüfter im Überblick
  5. Ergebnisse mit Serienlüfter
  6. Ergebnisse mit einem Referenzlüfter
  7. Ergebnisse mit zwei Referenzlüftern
  8. Fazit

Anzeige