Prolimatech Armageddon

Mit dem Armageddon hat Prolimatech einen weiteren Kühler im Angebot, welcher in vielen Punkten durchaus überzeugen kann. Die Verarbeitung ist auf einem sehr hohen Niveau. Der Kühler wirkt robust und edel. Auch bei der Installation hat man sich nicht lumpen lassen und spendiert dem Kühler ein ebenso einfaches wie auch sicheres Montagesystem. Dabei sollten auch unerfahrene Benutzer, zumindest zusammen mit der bebilderten Anleitung, keinerlei Probleme haben. Etwas schade ist hierbei jedoch, dass keine Halterungen für AMD-Plattformen sowie 120-Millimeter-Lüfter dabei sind. Selbige müssen erst noch für Bares hinzugeordert werden.

Bei der Kühlleistung schlägt sich der "Kleine" dabei durchaus wacker, ohne aber wirklich begeistern zu können. So gelingt es in keinem Szenario, den direkten Konkurrenten von Thermalright, den Archon, zu übertreffen. Letzterer ist auf den ersten Blick zwar teurer, kommt dabei aber ab Werk bereits mit einem Befestigungssystem für AMD-Plattformen daher. Des Weiteren legen die Taiwanesen auch noch einen hochwertigen 140-Millimeter-Lüfter bei, wodurch sich der geringe Preisunterschied schnell wieder relativiert.

Alles in allem ist der Prolimatech Armageddon durchaus ein guter Kühler, der auch aktuelle Prozessoren ausreichend zu kühlen vermag. Das Gesamtpaket ist bei Thermalrights Pendant jedoch etwas stimmiger.


Inhaltsverzeichnis

  1. Prolimatech Armageddon
  2. Prolimatech Armageddon im Detail
  3. So testet PC-Max
  4. Ergebnisse mit einem Referenzlüfter
  5. Ergebnisse mit zwei Referenzlüftern
  6. Fazit

Anzeige