Danamics LMX Superleggera

Viele Hersteller statten ihre Prozessorkühler bereits ab Werk mit einem oder mehreren Lüftern aus. Zu Beginn testen wir deshalb alle Kühler mit dem beigelegten Lüftern um die Leistung des gesamten Produkts beurteilen zu können - eben genau so, wie der Käufer das gekaufte Produkt erhält. Hierbei testen wir mit unseren Standard-Settings bei 12, 7 und 5 Volt Lüfterspannung.

Trotz zweier hochdrehender Lüfter kann sich der Danamics LMX Superleggera nicht gegen aktuelle High-End-Lüfterkühler mit altbewährter Heatpipe-Technologie durchsetzen. So platziert sich der Kühler hinter dem Mugen 2 Rev.B von Scythe, welcher nicht nur deutlich leiser agiert, sondern auch nur ein Drittel kostet.

Ein klein wenig besser sieht es bei 7 und 5 Volt Lüfterspannung aus - die Kühlleistung liegt hier im Mittelfeld unserer Charts. In Anbetracht der oftmals deutlich geringeren Geräuschkulisse der Konkurrenzprodukte kann man aber dennoch nicht von einem guten Ergebnis sprechen.


Inhaltsverzeichnis

  1. Danamics LMX Superleggera
  2. Danamics LMX Superleggera im Detail
  3. So testet PC-Max
  4. Serienlüfter im Überblick
  5. Ergebnisse mit Serienlüfter
  6. Ergebnisse mit einem Referenzlüfter
  7. Ergebnisse mit zwei Referenzlüftern
  8. Fazit

Anzeige