Corsair H115i RGB Platinum im Test

Wieder einmal liefert Corsair eine runde AiO-Wasserkühlung ab. Die H115i RGB Platinum bringt nun mit den beiden 140mm ML-Lüftern in der RGB-Ausführung ordentlich Farbe ins Spiel. Hinzu kommen der bewährte Aufbau und die gern gesehenen Features, die mit der hauseigenen Software viele Individualisierungsmöglichkeiten beiten. Mit iCue legt Corsair dem Nutzer ein nützliches Tool an die Hand, mit der intuitiv nicht nur die hier getestete Kompaktwasserkühlung, sondern weitere Hardware von Corsair eingesehen sowie eingestellt werden kann. Doch zurück zur H115i RGB Platinum: Selbst unter Volllast agiert die Kühllösung leise, das gilt auch für die ML-RGB-Fans. Im Leerlauf ist aus einem geschlossenen Gehäuse praktisch nichts mehr zu hören - Zero RPM-Modus sei Dank.


Am Ende bleibt es dem Nutzer überlassen: Ist eine derart starke Kühllösung nötig, etwa um den Prozessor ans Limit zu treiben, der Optik wegen oder reicht ein einfacher Luftkühler. Wer sich am Ende für eine AiO-Wasserkühlung entscheidet, wird früher oder später auf die H115i RGB Platinum von Corsair treffen und diese sicherlich auch in die nähere Auswahl nehmen. Denn für rund 155,00 Euro erhält der Interessent eine empfehlenswerte Kühllösung, die mitsamt der Software ein grundsolides Produkt darstellt. Die Leistung stimmt, die Lautstärke ebenfalls - der Preis ist gemessen an den gebotenen Features fair. Aus diesem Grund vergeben wir eine Redaktionsempfehlung.

Inhaltsverzeichnis

  1. Corsair H115i RGB Platinum im Test
  2. Impressionen
  3. Einbau und Praxistest
  4. Fazit

Anzeige