KFA2 GeForce RTX 2080 Ti EX im Test

Fassen wir ein Resumee aus dem Ganzen: Die RTX 2080 Ti EX ist stark - sehr stark sogar. Generell die RTX 2080 Ti ist derzeit die stärkste Consumer-GPU auf dem Markt. "Was ist mit der Titan RTX?", dürften jetzt viele fragen. Ja, Nvidias Titan RTX ist ein Ticken besser, der Leistungssprung aber erstaunlich minimal. Und dafür, dass sie mehr als das Doppelte kostet, kann man sie in diesem Fall getrost außen vor lassen. Also, wie bewertet man nun eine Karte, die alle anderen in den Schatten stellt? Man kann hier eben nur noch zwischen Hersteller entscheiden. Und KFA² hat auch diesmal ein konkurrenzfähiges Modell zum Kampfpreis im Angebot.


Die RTX 2080 Ti EX von KFA² bietet ein Custom-Design mit potentem Kühler und schlichtem Design. Aufgewerten wird das Ganze von einer RGB-Beleuchtung und einer hübschen Backplate, welche nicht jedes "Budget-Modell" besitzt. Die Leistung hängt den teuren Custom-Designs a la ASUS Strix oder Gigabyte Aorus nicht weit hinterher und mit dem 1-Click-OC kann man je nach Belieben noch ein Ticken mehr aus der 2080 Ti EX herausholen. Lediglich der fehlende VR-Link-Anschluss ist erneut bedauerlich, aber bei den Umständen verschmerzbar.


Preislich startet KFA²s EX-Modell bei rund 1040 Euro (Stand 07/2019), was sie derzeit zu den günstigsten 2080-Ti-Modellen auf dem Markt macht. Für die meisten Nutzer dürfte dieser Preis das Budget doppelt und dreifach sprengen, das mag sein. Die RTX 2080 Ti sollte aber eher Enthusiasten ansprechen, die bei maximalen Ansprüchen immer noch Wert auf ein gutes Preis- Leistungsverhältnis legen. Und KFA²s RTX 2080 Ti EX erfüllt genau dieses Kriterium, wofür es auch unsere Redaktionsempfehlung gibt.


Inhaltsverzeichnis

  1. KFA2 GeForce RTX 2080 ti EX im Test
  2. Lieferumfang, Testsystem
  3. Die Karte im Detail, technische Informationen
  4. Benchmark, Games und Software
  5. Fazit

Anzeige