Team Group XCalibour Phantom Gaming RGB DDR4-3200 im Test

Die derzeit starken Preisgefälle im Markt für RAM-Riegel sorgen nicht nur für günstigere Konsumentenpreise, sondern auch ein gestiegenes Interesse an höherwertigen Modellen mit mehr Takt und Extras wie einer RGB-Beleuchtung. Dazu zählt auch der XCalibur Phantom Gaming DDR4-3200 RAM von Team Group, den wir uns im Test näher ansehen.


Dass der Arbeitsspeichermarkt starken Preisschankungen unterliegt, wurde in den letzten Monaten wieder mal mehr als deutlich, nachdem sich der Preis für diverse Modelle nahezu halbiert hat. Gleichzeitig können sich immer mehr Nutzer auch höherwertige Modelle leisten, die meistens mit schnelleren Taktraten und imposanten Kühlkörpern aufwarten. Beim Modell Team Group XCalibur Phantom Gaming RGB 16GB DDR4-3200 handelt es sich um ein Dual-Kit mit 3200 Megahertz Takt. Damit befindet es sich hinsichtlich der Taktfrequenz zwischen den üblichen Standardriegeln im 2000-Bereich und Highend-Riegeln mit mehr als 4000 Megahertz. Welche Performance mir damit erzielen können, lest im im Folgenden.

Das Design unserer Testriegel ist recht unkonvetionell. Da wäre zunächst einmal der asymmetrische Heatspreader, der auf der einen Seite 30 mm nach oben ragt und auf der anderen sogar 40 mm. Darauf befindet sich auch der Diffuser, der das RGB-Licht gleichmäßig streut und mit einem Metallstück am Heatspreader befestigt ist. An der höchsten Stelle hat der RAM-Riegel so eine Höhe von stolzen 48 mm. Das ist bei der Wahl eines passendes Kühlers unbedingt zu beachten.

Ein weiteres interessantes Detail liegt bereits im Namen, nämlich das "Phantom Gaming". Team Group hat sich nämlich am Design der Asrock Phantom Gaming Mainboards orentiert, weshalb die Produkte damit besonders gut zur Geltung kommen sollen. Allerdings passen die beiden RAM-Riegel dank der silbernen Optik und RGB-Beleuchtung zu fast allen anderen modernen Gaming-Platinen.

Wo wir beim Thema RGB sind: Die Ausleuchtung der Riegel ist gut gelungen ebenfalls wie die Leuchtstärke. Allerdings sind trotz des Diffusers die einzelnen LEDs erkennbar - das kann einige Nutzer stören, ist ansonsten aber unproblematisch, zudem viele RGB-Riegel anderer Hersteller desselbe Problem besitzen. Standardmäßig leuchten die Riegel im Modus "Regenbogen", über die hauseigene Software namens Blitz, die vom Design her sehr stark an die Asus Aura App erinnert.

Mit 3200 Megahertz stellt unser Testkit das Einführungsmodell dar, daneben bietet der Hersteller auch Varianten mit 3600 und 4000 Mhz an. Varianten ohne RGB-Beleuchtung gibt es ebenfalls, diese kosten rund 20 bis 30 Prozent weniger und sind entsprechend (rein an der Leistung gemessen) preiswerter. Die Latenzen unserer Riegel liegt bei 16-18-18-38-2T.


Inhaltsverzeichnis

  1. Team Group XCalibour Phantim Gaming RGB DDR4-3200 im Test
  2. Testmethoden
  3. Benchmark
  4. Fazit

Anzeige