Asus TUF Gaming FX705DY Notebook im Test

Performant und ausdauernnd, ohne den preislichen Rahmen zu sprengen: Das Asus TUF Gaming FX705DY richtet sich speziell an Käufer im mittleren Preissegment für Gaming-Laptops. Ob das Gerät mit seiner Radeon RX 560X Grafikkarte und Ryzen-CPU mit aktuellen Spielen problemlos zurechtkommt, klärt unser Test.


Unter der Marke TUF Gaming FX705 vertreibt Asus seit einiger Zeit besonders an Zocker gerichtete Notebooks im Einsteiger- und Midrange-Segment. Der 17-Zöller mit der Bezeichnung FX705DY gehört hier mit einem Preis von 800 Euro eher zu ersterem Segment. Eine Besonderheit ist aber, dass sowohl CPU, als auch Grafikkarte von AMD stammen. Namentlich sind das der Ryzen 5 3550H und die dedizierte GPU RX 560X. Außerdem wieder mit von der Partie ist der typische Gaming-Look in schwarz-rotem Design. Ob das reicht, um auch den Preis von rund 800 Euro zu rechtfertigen, finden wir jetzt heraus.

Zuerst wie immer einige Worte zum Lieferumfang: Die Kartonage des TUF Gaming FX705DY ist recht unspektakulär; an der rechten Seite sind die Modellbezeichnung und die wichtigsten technischen Daten abgebildet. Geliefert wurde unser Testgerät in gebrauchtem Zustand, entsprechend war auch das Zubehör schon genutzt worden. Asus legt neben den Papieren lediglich das Ladegerät samt Netzstecker bei. Der Garantiezeitraum beträgt zwei Jahre ab Kauf (Pickup&Return).


Inhaltsverzeichnis

  1. Asus TUF Gaming FX705DY Notebook im Test
  2. Das Asus TUF Gaming FX705DY im Detail
  3. Praxistest
  4. Fazit

Anzeige