Zotac Geforce GTX 550-Ti AMP! Grafikkarte

Jede Grafikkarte bietet im Auslieferungszustand ein gewisses Potenzial, die Leistung kostenlos zu erhöhen. Neben der GPU kann der Speicher für zusätzliche Performance sorgen. Wir testen wieviel die jeweiligen Produkte ermöglichen und wie sich das Ganze auf die Temperatur, Bildrate, Lautstärke sowie Leistungsaufnahme auswirkt. An dieser Stelle möchten wir erwähnen, dass Spannungs- und Taktänderungen jegliche Garantie- und Gewährleistungsansprüche nichtig machen. Außerdem kann je nach GPU und Speicher eine gewisse Streuung bestehen, die stark unterschiedliche Ergebnisse zur Folge hat.

Crysis Warhead (1920x1200 / 4xAA)
GTX 580 (1,5 GB)Nvidia
40.09 fps
29.84 fps
HD 6970 Game EditionSapphire
36.11 fps
26.21 fps
Geforce GTX 480Nvidia
33.77 fps
24.76 fps
Radeon HD 5870 Eyefinity 2GByteAMD
32.25 fps
23.28 fps
HD 6950Sapphire
31.86 fps
22.70 fps
HD 6850 Toxic OC (980/2540 MHz)Sapphire
27.41 fps
18.74 fps
Radeon HD 5850XFX
26.91 fps
19.32 fps
Geforce GTX 470Nvidia
26.77 fps
20.11 fps
HD 6850 OC (935/2340)Sapphire
26.37 fps
18.12 fps
HD 6850Sapphire
23.28 fps
15.82 fps
Geforce GTX 550-Ti AMP! OC (1020/2530 MHz)Zotac
18.56 fps
12.41 fps
Unigine Heaven 2.1 (1920x1200 / 4xAA)
GTX 580 (1,5 GB)Nvidia
45.6 fps
28.5 fps
HD 6970 Game EditionSapphire
40.6 fps
26.7 fps
Geforce GTX 480Nvidia
37.9 fps
26.0 fps
HD 6950Sapphire
35.7 fps
23.6 fps
Geforce GTX 470Nvidia
30.0 fps
20.8 fps
Radeon HD 5870 Eyefinity 2GByteAMD
28.0 fps
16.8 fps
HD 6850 Toxic OC (980/2540 MHz)Sapphire
23.9 fps
17.1 fps
HD 6850 OC (935/2340)Sapphire
23.4 fps
17.1 fps
Radeon HD 5850XFX
23.4 fps
14.1 fps
Geforce GTX 550-Ti AMP! OC (1020/2530 MHz)Zotac
22.1 fps
15.4 fps
HD 6850Sapphire
20.8 fps
14.5 fps
Metro 2033 (1920x1200 / AAA)
GTX 580 (1,5 GB)Nvidia
31.00 fps
9.85 fps
Geforce GTX 480Nvidia
26.33 fps
9.42 fps
HD 6970 Game EditionSapphire
26.00 fps
9.46 fps
HD 6950Sapphire
23.80 fps
9.28 fps
Radeon HD 5870 Eyefinity 2GByteAMD
22.33 fps
8.69 fps
Geforce GTX 470Nvidia
20.67 fps
8.13 fps
HD 6850 Toxic OC (980/2540 MHz)Sapphire
20.67 fps
8.31 fps
HD 6850 OC (935/2340)Sapphire
20.55 fps
8.31 fps
Radeon HD 5850XFX
19.00 fps
7.29 fps
HD 6850Sapphire
18.33 fps
7.31 fps
Geforce GTX 550-Ti AMP! OC (1020/2530 MHz)Zotac
14.60 fps
 
5.30 fps
Temperatur - OC
GTX 560-Ti Twin Frozr II OCMSI
28 °C
56 °C
65 °C
Radeon HD 5870 Eyefinity 2GByteAMD
39 °C
73 °C
83 °C
Radeon HD 5850XFX
41 °C
77 °C
87 °C
GTX 580 (1,5 GB)Nvidia
38 °C
78 °C
87 °C
Geforce GTX 550-Ti AMP! OC (1020/2530 MHz)Zotac
36 °C
82 °C
90 °C
HD 6950Sapphire
45 °C
83 °C
89 °C
HD 6970 Game EditionSapphire
40 °C
83 °C
90 °C
Geforce GTX 470Nvidia
44 °C
87 °C
92 °C
Geforce GTX 480Nvidia
44 °C
88 °C
93 °C
Lautstärke - OC
Radeon HD 5850XFX
36.1 dBA
36.3 dBA
39.6 dBA
GTX 560-Ti Twin Frozr II OCMSI
34.9 dBA
41.5 dBA
46.5 dBA
Geforce GTX 550-Ti AMP! OC (1020/2530 MHz)Zotac
30.0 dBA
41.6 dBA
48.1 dBA
HD 6950Sapphire
35.8 dBA
41.8 dBA
45.8 dBA
GTX 580 (1,5 GB)Nvidia
36.2 dBA
44.4 dBA
51.4 dBA
HD 6970 Game EditionSapphire
37.3 dBA
46.5 dBA
48.4 dBA
Geforce GTX 470Nvidia
36.3 dBA
46.6 dBA
53.0 dBA
Radeon HD 5870 Eyefinity 2GByteAMD
35.3 dBA
47.1 dBA
50.4 dBA
Geforce GTX 480Nvidia
39.0 dBA
50.7 dBA
58.3 dBA
Leistungsaufnahme - OC (gesamtes System)
Radeon HD 5850XFX
148 W
269 W
291 W
HD 6950Sapphire
140 W
280 W
301 W
GTX 560-Ti Twin Frozr II OCMSI
134 W
308 W
361 W
Radeon HD 5870 Eyefinity 2GByteAMD
146 W
311 W
352 W
Geforce GTX 550-Ti AMP! OC (1020/2530 MHz)Zotac
129 W
312 W
284 W
Geforce GTX 470Nvidia
144 W
322 W
344 W
HD 6970 Game EditionSapphire
141 W
335 W
354 W
GTX 580 (1,5 GB)Nvidia
153 W
352 W
425 W
Geforce GTX 480Nvidia
159 W
367 W
432 W

Maximale Taktraten

Die Zotac Geforce GTX 550-Ti AMP! läuft werksseitig bereits mit einem Gigahertz GPU-Takt. Eine Referenzkarte dieser Klasse wird mit 900 Megahertz ausgeliefert. Damit hat der Hersteller schon einen Großteil des Potenzials ausgeschöpft. Im Test konnten wir so nur weitere 20 Megahertz aus dem Chip herausholen, bevor Artefakte und Abstürze auftraten. Die Steigerung beträgt demnach zwei Prozent gegenüber dem Standardtakt der GTX 550-Ti AMP!. Zusammen mit der werksseitigen Übertaktung läuft dieses Exemplar also maximal 13 Prozent schneller als die Referenz von Nvidia. Der Speicher hingegen konnte mit 2530 Megahertz betrieben werden. Auch hier liegt die Zunahme bei 15 Prozent.

Die Spannung ließ sich im Test mit keinem gängigen Overclocking-Tool verändern. Zwar hätten wir mit MSIs Afterburner den Regler nach unten bewegen und somit den Wert reduzieren können, aber eine Erhöhung war nicht möglich.

Die Spieleleistung steigt aufgrund der geringen Übertaktungsmöglichkeiten ebenfalls nur gering an. Im Schnitt erreichen wir drei bis vier Prozent mehr Leistung im Vergleich zum Grundtakt der GTX 550-Ti AMP!. Da der Video-Speicher nur mit einem 192-bit-Interface angebunden ist, macht sich der - für Geforce Verhältnisse - massive Speichertakt von 2530 Megahertz kaum bemerkbar.

Die Temperatur- und Lautstärke-Entwicklung steigt nur sehr gering an. Auch der Strombedarf liegt mit zusätzlichen 12 Watt (ganzes System) im erträglichen Rahmen.


Inhaltsverzeichnis

  1. Zotac Geforce GTX 550-Ti AMP! Grafikkarte
  2. Die Karte im Überblick
  3. Technische Details
  4. So testet PC-Max
  5. 3D Mark Vantage
  6. Unigine Heaven 2.1
  7. Far Cry 2
  8. Crysis Warhead
  9. Resident Evil 5
  10. Metro 2033
  11. Lost Planet 2
  12. Call Of Duty: Modern Warfare 2
  13. Colin McRae: DiRT 2
  14. Final Fantasy XIV
  15. Physikalische Messungen
  16. Overclocking
  17. Fazit

Anzeige