XFX HD 7850 975M Black Edition DD Grafikkarte

Futuremark entwickelt schon seit Jahren synthetische Benchmarks, die die Hardware aufs Äußerste fordern. Der 3D Mark 11 stellt dabei den neuesten Ableger dar. So eignet sich dieser sehr gut für einen groben ersten Leistungseindruck einer Grafikkarte. Natürlich durchlaufen alle 3D-Beschleuniger wir die drei integrierten Presets (Entry, Performance, Extreme), um die Vergleichbarkeit innerhalb verschieden intensiver Rechenzustände zu gewährleisten.

GPU-Punkte
GTX 680 DirectCU II TOPAsus
18802 Pkt
11195 Pkt
 
3378 Pkt
GTX 680Zotac
16526 Pkt
9678 Pkt
 
2967 Pkt
GTX 670 FTWEVGA
15960 Pkt
9358 Pkt
 
2896 Pkt
HD 7970 AMD
13193 Pkt
7876 Pkt
 
2485 Pkt
HD 7950 OCSapphire
12236 Pkt
7279 Pkt
 
2263 Pkt
GTX 580 PhantomGainward
11091 Pkt
6487 Pkt
 
1937 Pkt
HD 7850 975M Black Edition DoubleDXFX
10031 Pkt
5740 Pkt
 
1635 Pkt
Gesamt
GTX 680 DirectCU II TOPAsus
15101 Pkt
10826 Pkt
3667 Pkt
GTX 680Zotac
13825 Pkt
9609 Pkt
 
3245 Pkt
GTX 670 FTWEVGA
13669 Pkt
9362 Pkt
 
3180 Pkt
HD 7970 AMD
12150 Pkt
8167 Pkt
 
2737 Pkt
HD 7950 OCSapphire
11508 Pkt
7649 Pkt
 
2503 Pkt
GTX 580 PhantomGainward
10762 Pkt
6950 Pkt
 
2171 Pkt
HD 7850 975M Black Edition DoubleDXFX
9908 Pkt
6215 Pkt
 
1828 Pkt

Obwohl die HD 7850 Black Edition die bisher langsamste Karte in unserem Testfeld ist, beträgt der Abstand zur GTX 580 lediglich 10 bis 18 Prozent, je nach Aufwendigkeit des zu berechnenden 3D-Szenarios.


Inhaltsverzeichnis

  1. XFX HD 7850 975M Black Edition DD Grafikkarte
  2. Spezifikationen & Lieferumfang
  3. Die Karte im Überblick
  4. So testet PC-Max
  5. 3D Mark 11
  6. Unigine Heaven 3.0
  7. Crysis Warhead & Crysis 2
  8. Metro 2033
  9. Lost Planet 2
  10. DiRT 3
  11. The Elder Scrolls V: Skyrim
  12. Battlefield 3
  13. Luxmark v2.0
  14. Physikalische Messungen
  15. Overclocking
  16. Fazit

Anzeige