XFX HD 7850 975M Black Edition DD Grafikkarte

XFX stattet die HD 7850 Black Edition mit einem eigens entwickelten und recht hübsch anzusehenden Double-Dissipation-Kühler aus, der die Bezeichnung "Ghost" trägt. Dieser basiert auf vier 6-Millimeter-Heatpipes samt zahlreichen Alu-Lamellen. Die Belüftung der Finnen und der Platine übernehmen zwei 70-Millimeter-Lüfter mit der sogenannten "IP5X Dust Protection"-Technologie. Selbige verhindert einfach gesagt das Eindringen von Staub in das Lager, um so die Langlebigkeit der Fans zu gewährleisten. "Double Dissipation"  bezeichnet die beiden Ventilatoren: Der Hersteller geht somit namentlich auf die "doppelte" Wärmeabfuhr ein, da im hauseigenem Portfolio auch Modelle mit gleichem Design, aber lediglich einem Lüfter zu finden sind.

Optisch wird der Kühler nicht nur durch das seitlich angebrachte, rot eloxierte Zierblech aufgewertet, sondern ins besondere durch die enorm hochwertige Metall-Abdeckung. Auf eine Backplate oder einen passiven MOSFET-Kühlblock verzichtet XFX jedoch.

Die Deinstallation des Kühlers erfolgt recht einfach und bedarf nur weniger Handgriffe. Das danach ersichtliche PCB ist zwar eine Eigenentwicklung von XFX selbst, lehnt aber stark am Referenz-Layout an. Demnach sitzt die Pitcairn-Pro-GPU mittig, um 45 Grad gedreht auf der Platine. Um den Chip reihen sich auf zwei Seiten insgesamt acht Speicherbausteine. Diese stammen von Hynix und entspringen der T2C-Serie. Jeder der GDDR5-Bausteine verfügt über jeweils 256 Megabyte Kapazität. Die Anbindung des VRAM erfolgt über ein 256 Bit breites Interface.

Die Spannungswandler der HD 7850 liegen unüblicherweise im vorderen Bereich nahe der Slot-Blende. XFX bringt insgesamt fünf Phasen auf dem PCB unter. Auch der Spannungs-Controller aus dem Hause CHiL Semiconductors ist auf der vorderen Hälfte der Platine nahe des Randes platziert. Lediglich die beiden 6-Pin-Stromanschlüsse und wenige weitere Komponenten sind am Ende der Karte untergebracht. Erstere versorgen die HD 7850 mit maximal 150 Watt an elektrischer Leistung. Zusammen mit den 75 Watt des PCI-E-Slots stehen theoretisch 225 Watt Strom zur Verfügung. Jedoch sollte dieser Wert selbst bei extrem hohen Overclocking unter keinen Umständen erreicht werden. 

Die Slot-Blende stellt dem potenziellen Käufer jeweils zwei DVI- und Mini-DisplayPorts sowie einen HDMI-Anschluss für etwaige Bildschirme bereit.


Inhaltsverzeichnis

  1. XFX HD 7850 975M Black Edition DD Grafikkarte
  2. Spezifikationen & Lieferumfang
  3. Die Karte im Überblick
  4. So testet PC-Max
  5. 3D Mark 11
  6. Unigine Heaven 3.0
  7. Crysis Warhead & Crysis 2
  8. Metro 2033
  9. Lost Planet 2
  10. DiRT 3
  11. The Elder Scrolls V: Skyrim
  12. Battlefield 3
  13. Luxmark v2.0
  14. Physikalische Messungen
  15. Overclocking
  16. Fazit

Anzeige