ASUS ROG GTX 1080 STRIX im Test

Das am 23.08.2016 veröffentlichte Deus Ex Mandkind Divided spielt im Jahre 2029 und damit zwei Jahre nach den Geschehnissen vom Vorgänger Human Revolution. Das Abenteuer rund um den Geheimagenten Adam Jensen ist äußerst spannend, verlangt aber auch einiges an Rechenleistung. Der Titel macht Gebrauch von der neuen DX12-Technologie und gehört zu den anspruchsvollsten Spielen in unserem Parkour.

Das neue Deus Ex macht seinem Namen alle Ehre und verlangt allen vier Karten einiges ab. Die Fury X knickt bereits bei QHD ein, die drei Modelle der GTX 1080 spätestens bei UltraHD. Das mit Abstand flüssigste Spielerlebnis ergibt sich logischerweise bei 1080p.


Inhaltsverzeichnis

  1. ASUS ROG GTX 1080 STRIX im Test
  2. Testmethoden
  3. VR Mark
  4. 3DMark Fire Strike
  5. 3DMark Time Spy
  6. Rise of the Tomb Raider
  7. Deus Ex: Mankind Divided
  8. Total War: Warhammer
  9. Gears of War 4
  10. Doom
  11. Hitman
  12. Energieverbauch, Temperatur und Lautstärke
  13. Overclocking
  14. Fazit

Anzeige