ASUS ROG GTX 1080 STRIX im Test

Der sogenannte Time Spy zeigt vor allem die Leistungsfähigkeit in Bezug auf den DX12-Standard auf. Im Stress-Test wird zeigt sich hingegen, wie gut die Karte bei dauernder Belastung gekühlt werden kann.

Selbst bei DX12, wo AMD bekanntlich seine Stärken zeigt, kann es die Fury X nicht mit der GTX 1080 aufnehmen. Im Stress-Test bewegen sich die 1080 Strix und AMDs Konkurrent aber auf dem selben Niveau.


Inhaltsverzeichnis

  1. ASUS ROG GTX 1080 STRIX im Test
  2. Testmethoden
  3. VR Mark
  4. 3DMark Fire Strike
  5. 3DMark Time Spy
  6. Rise of the Tomb Raider
  7. Deus Ex: Mankind Divided
  8. Total War: Warhammer
  9. Gears of War 4
  10. Doom
  11. Hitman
  12. Energieverbauch, Temperatur und Lautstärke
  13. Overclocking
  14. Fazit

Anzeige