ASUS ROG GTX 1080 STRIX im Test

Der sechste Teil der beliebten Hitman-Serie von Square Enix bringt den kahlköpfigen Agenten 47 zurück. Der Titel erstrahlt in topaktueller DX12-Grafik, fordert im Gegenzug aber auch die entsprechende Hardware.

Beim aktuellen Hitman kommt die Fury X am ehesten an die Leistung der ansonsten weit überlegenen GTX 1080 heran. Abgesehen von kurzen FPS-Drops lässt sich der Titel aber in allen Auflösungen flüssig abspielen.


Inhaltsverzeichnis

  1. ASUS ROG GTX 1080 STRIX im Test
  2. Testmethoden
  3. VR Mark
  4. 3DMark Fire Strike
  5. 3DMark Time Spy
  6. Rise of the Tomb Raider
  7. Deus Ex: Mankind Divided
  8. Total War: Warhammer
  9. Gears of War 4
  10. Doom
  11. Hitman
  12. Energieverbauch, Temperatur und Lautstärke
  13. Overclocking
  14. Fazit

Anzeige