ASUS ROG GTX 1080 STRIX im Test

Doom gilt als der Klassiker schlechthin, wenn es um das Abschlachten von Zombies und Co. geht. Die Neuauflage aus dem Jahr 2016 kommt mit einer überarbeiteten Optik daher, wofür auch eine angemessene Grafikleistung verlangt wird.

Mithilfe der aktivierten Vulkan-API läuft Doom auch in 4k flüssig - und das auf allen vier Testkarten. Zwar liegt die GTX 1080 wieder vor der Fury X, jedoch mit erheblich geringerem Abstand.


Inhaltsverzeichnis

  1. ASUS ROG GTX 1080 STRIX im Test
  2. Testmethoden
  3. VR Mark
  4. 3DMark Fire Strike
  5. 3DMark Time Spy
  6. Rise of the Tomb Raider
  7. Deus Ex: Mankind Divided
  8. Total War: Warhammer
  9. Gears of War 4
  10. Doom
  11. Hitman
  12. Energieverbauch, Temperatur und Lautstärke
  13. Overclocking
  14. Fazit

Anzeige