NZXT H440 Special Edition

Das NZXT H440 Special Edition ist technisch gesehen gleichwertig mit seinem nicht limitierten Schwester-Modell. Gegen einen Aufpreis, der durchaus deftig ausfällt erhält der Käufer allerdings ein Gehäuse, das in einer durchaus ansprechenden Optik daher kommt. Viele kleine Details, wie etwa die Netzteilblende oder aber die selbstsichernden Rändelschrauben erleichtern den schnellen Einbau der Hardware. Darüber hinaus bietet das H440 SE genügend Platz, um auch High-End-Systeme aufnehmen zu können. Viele Gamer werden jedoch sicherlich einem möglichen CD-Laufwerksschacht nachtrauern. Dennoch sollten viele Interessenten mit dem nötigen Kleingeld zufriedengestellt werden können.

 

Für das H440 in der Special Edition spricht zweifelsfrei die Optik. Der Matt-Schwarze Look kann in Verbindung mit den grünen Akzenten durchaus überzeugen. Ebenso fällt die Verarbeitung des Gehäuses weitestgehend positiv aus, so dass auch im Inneren keine scharfen Kanten auszumachen sind. Mit zur Optik trägt auch das integrierte Netzteil-Cover bei, das unschöne Kabel versteckt. Auch der Einbau der Hardware geht dank entsprechender Vorkehrungen, wie etwa der Netzteil-Blende oder ausreichend großen Aussparungen im Mainboard-Tray schnell von der Hand. Zu guter Letzt bleibt noch die vergleichsweise positiven Lautstärkewerte, da die zahlreichen Lüfter ausreichend Luft in das Gehäuse schaufeln, um die Grafikkarten relativ kühl zu halten.

Gegen das H440 in der Special Edition spricht in erster Linie der Preis von knapp 179 Euro. In solchen Dimensionen sollten kleinere Mängel, wie etwa eine fehlende Festplatten-Entkopplung, nicht vorhanden sein. Ebenso weist das Gehäuse eine vergleichsweise geringe Materialstärke auf, weshalb die Seitenteile sowie die Netzteilblende sich sehr leicht biegen lassen. Dass kein optisches Laufwerk im H440 SE verbaut werden kann, sollte Jedem bereits vor der näheren Betrachtung bewusst sein. Zu guter Letzt liefert das H440 SE nur mäßige Temperaturwerte, die allerdings auch die Lautstärkewerte positiv beeinflussen.

Insgesamt stellt das H440 eine solide Basis für die Special Edition, die sich mit einem gelungenen Farbkonzept durchaus beweisen kann. Schlussendlich muss ein Jeder selbst entscheiden, ob die Sonderedition ihm den Aufpreis wert ist. Denn eines kann sie sicherlich nicht: Die kleinen Mängel wettmachen, die durchaus eine Kaufentscheidung beeinflussen können.

Das NZXT H440 in der Special Edition ist auch bei Amazon zu finden.


Inhaltsverzeichnis

  1. NZXT H440 Special Edition
  2. Ausstattung und Spezifikationen
  3. Erscheinungsbild
  4. Innenaufbau
  5. Einbau der Hardware
  6. So testet PC-Max
  7. Messungen und Eindrücke
  8. Fazit

Anzeige