NZXT H440 Special Edition

Bereits die Umverpackung des H440 SE weist auf die besondere Farbgebung der limitierten Gehäuseserie hin. Der Käufer erhält die Möglichkeit, sich bereits vor dem Auspacken ein Bild von der erstandenen Hardware zu machen. Hierzu hat NZXT passend auch die wichtigsten Spezifikationen auf den Karton des H440 in der Special Edition gedruckt. Das Gehäuse selbst findet man wie üblich durch Styropor und einer Folie gesichert in der Hochglanz-Verpackung vor.

Technische Daten
HerstellerNZXT
NameH440 Special Edition
TypMidi-Tower
FormfaktorATX, mATX, mini ITX
Laufwerke6+2 3,5"/2,5", 0x 5,25"
Material/StärkeStahl / 0.65 mm
FarbeSchwarz-Grün
Maße (B×H×T)220x510x 475
Gewicht9.75kg
Lüfter4
Frontanschlüsse2x USB 3.0, 2x USB 2.0, Audio-In/Out
Platz für Grafikkarten30.5cm
Platz für CPU-Kühler18cm
Erweiterungsslots7
Preis168.22€
Lieferumfang
Schnellanleitung, Schrauben, Kabelbinder

Mit Abmessungen von 220x510x476 (Breite x Höhe x Tiefe) Millimetern und einem moderaten Gewicht von 9,75 Kilogramm, das allen voran aus einer vergleichsweise geringen Blechstärke von knapp Millimeter resultiert, ordnet sich das H440 SE im Bereich anderer, großer Midi-Tower ein. Auch auch die Unterstützung von Mainboards im ATX-, mATX- und mini-ITX-Format unterstreicht diesen Aspekt.

Der Lieferumfang des NZXT H440 Special Edition bewegt sich im Bereich der üblichen Beigaben. So findet der Käufer im Inneren des Gehäuses eine Schnellanleitung, ein Informationsblatt zur verbauten LED-Elektronik, sowie eine Box mitsamt aller benötigten Schrauben und Kabelbinder vor. Dass die verschiedenen Schraubenarten in separat beschrifteten Tüten untergebracht sind, wie es beispielsweise auch vom Source 340 (Link zum Test) bekannt ist, gestaltet den späteren Einbau der Hardware ein deutlich angenehmer.


Inhaltsverzeichnis

  1. NZXT H440 Special Edition
  2. Ausstattung und Spezifikationen
  3. Erscheinungsbild
  4. Innenaufbau
  5. Einbau der Hardware
  6. So testet PC-Max
  7. Messungen und Eindrücke
  8. Fazit

Anzeige