Jonsbo C2 Gehäuse im Test

Jonsbo schickt das C2 ohne Lüfter in den Handel. Offen steht allerdings eine Option für den Nutzer an der Kühlperformance Hand anzulegen. Wie üblich muss sich der Micro-ATX-Cube jedoch im Werkzustand mit der Konkurrenz messen. So stehen also lediglich die Belüftungsschlitze zur Verfügung, um die Kühlung der Komponenten etwas zu unterstützen. Ob das so gelingt oder ein weiterer Lüfter Pflicht ist, zeigen unsere Messungen.

12 Volt - Idle
TorinoXilence
23.0 °C
 
0.0 °C
30.0 °C
28.0 °C
PC-Q30Lian Li
26.0 °C
 
0.0 °C
32.0 °C
32.0 °C
Coolcube MiniCooltek
33.9 °C
 
0.0 °C
40.9 °C
32.9 °C
C2Jonsbo
34.0 °C
 
0.0 °C
44.0 °C
37.0 °C
Obsidian 250DCorsair
23.5 °C
35.5 °C
31.5 °C
32.5 °C
Q03BLian Li
39.0 °C
 
0.0 °C
45.0 °C
40.0 °C
Node 304Fractal-Design
25.5 °C
38.5 °C
32.5 °C
28.5 °C
ProdigyBitfenix
28.0 °C
42.0 °C
31.0 °C
32.0 °C
Node 605Fractal Design
32.5 °C
46.5 °C
32.5 °C
35.5 °C
12 Volt - Last
PC-Q30Lian Li
56.5 °C
 
0.0 °C
40.5 °C
35.5 °C
TorinoXilence
63.0 °C
 
0.0 °C
52.0 °C
33.0 °C
Coolcube MiniCooltek
74.5 °C
 
0.0 °C
56.5 °C
38.5 °C
Q03BLian Li
91.0 °C
 
0.0 °C
69.0 °C
46.0 °C
C2Jonsbo
93.0 °C
 
0.0 °C
74.0 °C
40.0 °C
ProdigyBitfenix
62.0 °C
86.0 °C
54.0 °C
34.0 °C
Node 304Fractal-Design
65.5 °C
86.5 °C
55.5 °C
32.5 °C
Obsidian 250DCorsair
65.5 °C
88.5 °C
54.5 °C
36.5 °C
Node 605Fractal Design
72.5 °C
93.0 °C
58.0 °C
37.0 °C
7 Volt - Idle
Q03BLian Li
40.0 °C
Coolcube MiniCooltek
32.9 °C
C2Jonsbo
37.0 °C
TorinoXilence
26.0 °C
 
0.0 °C
31.0 °C
28.0 °C
PC-Q30Lian Li
27.5 °C
 
0.0 °C
36.5 °C
32.0 °C
Obsidian 250DCorsair
24.0 °C
36.5 °C
34.5 °C
32.5 °C
Node 304Fractal-Design
31.5 °C
41.0 °C
34.0 °C
28.5 °C
ProdigyBitfenix
32.0 °C
43.0 °C
31.0 °C
32.0 °C
Node 605Fractal Design
34.5 °C
48.5 °C
34.5 °C
35.5 °C
7 Volt - Last
PC-Q30Lian Li
58.0 °C
 
0.0 °C
45.0 °C
38.0 °C
TorinoXilence
67.0 °C
 
0.0 °C
55.0 °C
35.0 °C
ProdigyBitfenix
64.0 °C
89.0 °C
57.0 °C
37.0 °C
Obsidian 250DCorsair
71.5 °C
90.5 °C
57.5 °C
37.5 °C
Node 304Fractal-Design
74.5 °C
89.5 °C
61.5 °C
34.5 °C
Node 605Fractal Design
73.0 °C
97.0 °C
60.0 °C
40.0 °C
12 Volt
PC-Q30Lian Li
39.5 dB(A)
39.5 dB(A)
Q03BLian Li
38.5 dB(A)
40.9 dB(A)
C2Jonsbo
38.5 dB(A)
41.6 dB(A)
Obsidian 250DCorsair
40.5 dB(A)
45.2 dB(A)
Coolcube MiniCooltek
41.7 dB(A)
44.5 dB(A)
ProdigyBitfenix
37.4 dB(A)
51.0 dB(A)
Node 304Fractal-Design
41.6 dB(A)
52.0 dB(A)
Node 605Fractal Design
41.7 dB(A)
57.4 dB(A)
7 Volt
PC-Q30Lian Li
38.3 dB(A)
38.3 dB(A)
TorinoXilence
37.8 dB(A)
39.2 dB(A)
Obsidian 250DCorsair
38.1 dB(A)
46.7 dB(A)
ProdigyBitfenix
35.6 dB(A)
50.9 dB(A)
Node 304Fractal-Design
39.2 dB(A)
52.8 dB(A)
Node 605Fractal Design
38.5 dB(A)
58.0 dB(A)

Das C2 von Jonsbo platziert sich ohne Lüfter mit relativ unbedenklichen Temperaturen im oberen Mittelfeld unserer Rangliste. Anzumerken ist jedoch, dass keine Grafikkarte zum Einsatz kommt. Umso bedenklicher sind daher die Lastwerte, die mit 93 Grad bei den Prozessortemperaturen kritisch ausfallen. So gesehen hat der Jonsbo-Spross so einige Probleme unseren i5 mitsamt der Gigabyte-Hauptplatine kühl zu halten. Bei einer ähnlichen Konfiguration empfiehlt sich der Einsatz eines Bodenlüfters, um letztendlich auch den Netzteilrotor zu entlasten.

In Sachen Lautstärke war zu erwarten, dass das C2 ziemlich gut abschneidet. Grund dafür ist, dass weder eine Grafikkarte, noch ein Gehäuselüfter verbaut sind. Mit 38,5 Dezibel im Leerlauf ist das chinesische Case angenehm ruhig, unter Last mit 41,6 Dezibel zwar etwas lauter, dennoch weiterhin relativ unauffällig. Der leichte Anstieg der Lautstärke ist mit dem aufdrehen der Netzteillüfters verbunden, welcher die warme Luft über das Heck aus dem Gehäuse befördert.


Inhaltsverzeichnis

  1. Jonsbo C2 Gehäuse im Test
  2. Ausstattung und Spezifikationen
  3. Erscheinungsbild
  4. Innenaufbau
  5. Einbau der Hardware
  6. So testet PC-Max
  7. Messungen und Eindrücke
  8. Fazit

Anzeige