Corsair Graphite 760T Gehäuse im Test

Corsair greift beim Graphite 760T auf einen bekannten, aber sehr gelungenen Innenaufbau zurück, der dem des bereits von uns getesteten Obsidian 750D in weiten Teilen gleicht. Entsprechend finden sich beide HDD-Cages mit Platz für je drei Datenträger werksseitig nebeneinander auf dem Boden. Für 5,25-Zoll-Geräte gibt es insgesamt drei Montagemöglichkeiten. Ebenfalls kommen hier die vier vertikalen 2,5-Zoll-Plätze bekannt vor. Falls dem Nutzer das nicht genug ist: Corsair bietet selbst optional erhältliche HDD-Cages für die hauseigenen Cases an. Sicherlich wird auch das 760T unterstützt, da die Anbauteile weitestgehend identisch sind.

Ansonsten finden auf dem Mainboardtray selbst größere E-ATX-Platinen mit bis zu neun Erweiterungskarten Platz. So gesehen ist der Einbau von leistungsfähigsten PC-Systemen in das Graphite 760T absolut kein Problem. Die nötige Kühllösung kann darüberhinaus auch integriert werden: Drei 120-Millimeter-Lüfter im Deckel, zwei 140- oder auch 120-Millimeter-Rotoren an der Front, einer am Boden sowie einer am Heck können im Case für frischen Wind sorgen. Alternativ lassen sich die vorhandenen Plätze natürlich mit Wärmetauschern ausstatten, sodass dementsprechend potente Wasserkühlkreisläufe die verbauten Komponenten kühl halten können. Viel Platz gibt es auch für das Netzteil: So können alle herkömmlichen ATX-Stromspender verbaut werden. Allerdings verzichtet Corsair weiterhin auf eine Entkopplung der PSU wie damals beim Obsidian 750D.

Nicht fehlen dürfen ausgeklügelte Montagemechanismen für eine einfache Installation der Hardware: Alle Datenträger können komplett ohne Werkzeuge verbaut werden. Einzig und allein für das Montieren des Mainboards sowie das Anbringen zusätzlicher Lüfter, wird Werkzeug benötigt. Auch gut realisiertes Kabelmanagement sind für Corsair alles andere als ein Fremdwort: Zahlreiche, gummierte Kabeldurchlässe und genügend Freiraum hinter dem Mainboardtray sind ebenso Standard wie das der großzügige Ausschnitt zur Installation von CPU-Kühlern mit eingebauter Hauptplatine.


Inhaltsverzeichnis

  1. Corsair Graphite 760T Gehäuse im Test
  2. Ausstattung und Spezifikationen
  3. Erscheinungsbild
  4. Innenaufbau
  5. Einbau der Hardware
  6. So testet PC-Max
  7. Messungen und Eindrücke
  8. Fazit

Anzeige