Cooltek Coolcube Mini Gehäuse

Zu dem Test eines Gehäuses gehört selbstverständlich der Einbau von Hardware und einige Testdurchläufe zur Temperatur- und Lautstärkemessung. Damit den Gehäusen einmal so richtig eingeheizt wird, stehen passende Systeme bereit.

Standard-ATX-Testsystem

Die Grundlage bildet dabei ein Gigabyte Z68XP-UD3, das von einem Intel Core i7 2600K mit 4 x 3.400 MHz und einer maximalen Verlustleistung von 95 Watt befeuert wird. Zusätzlich muss das Mainboard zwei GeForce GTX 470 von Asus schultern, die jedem Gehäuse temperaturtechnisch den Rest geben sollten. Ein be quiet! Dark Power P8 versorgt das System mit 1000 Watt. Hinzu kommen zwei Kingston HyperX DDR3-Riegel mit jeweils 2 GByte bei 1800 MHz. Gekühlt wird das System von einem Noctua U12P.

Hardware:

Micro-ATX-Testsystem


Inhaltsverzeichnis

  1. Cooltek Coolcube Mini Gehäuse
  2. Ausstattung und Spezifikationen
  3. Erscheinungsbild
  4. Innenaufbau
  5. Einbau der Hardware
  6. So testet PC-Max
  7. Messungen und Eindrücke
  8. Fazit

Anzeige