Cooltek Coolcube Mini Gehäuse

Beim Anblick des Innenraums des Coolcube Mini fällt auf, dass ein Mini-ITX-Gehäuse nicht viel kleiner konstruierbar ist. Eine entsprechende Hauptplatine passt an der rechten Seite vertikal gerade so in die Behausung. Damit bei dem geringen Platzangebot der Einbau der Hardware dennoch einfach vonstatten gehen kann, sind Deckel, Boden sowie die linke Seite abnehmbar. Dadurch kommt der Nutzer an teils schwer erreichbare Stellen wie zum Beispiel die Unterseite, an der ein 3,5-Zoll- oder die zwei 2,5-Laufwerke verschraubt werden. Alles in allem geht es im Coolcube Mini dennoch sehr eng zu, was spätestens beim Einbau des SFX-Netzteils deutlich wird.

Auf Plätze für Erweiterungskarten oder optische Laufwerke muss der Nutzer aufgrund der sehr geringen Abmessungen von nur 200 x 170 x 200 Millimetern verzichten. Es ist mit den gegebenen Dimensionen schlichtweg nicht möglich, die genannten Schächte im Coolcube Mini zu realisieren. 


Inhaltsverzeichnis

  1. Cooltek Coolcube Mini Gehäuse
  2. Ausstattung und Spezifikationen
  3. Erscheinungsbild
  4. Innenaufbau
  5. Einbau der Hardware
  6. So testet PC-Max
  7. Messungen und Eindrücke
  8. Fazit

Anzeige