Fractal Design Define R3 Gehäuse im Test

Das Define R3 erreicht uns sicher verpackt in einem ausreichend großen Karton. Empfindliche oder kratzanfällige Stellen des Gehäuses sind zusätzlich noch mit einer Schutzfolie überzogen. Schnell noch den obligatorischen Styroporkäfig entfernt und schon kann es losgehen.

Technische Daten
HerstellerFractal Design
NameDefine R3
TypMidi-Tower
FormfaktorATX, Micro-ATX, Mini-ITX
Laufwerke2x 5,25 Zoll, 8x 3,5 Zoll
Material/StärkeStahl / 0.8 mm
Farbeschwarz / titan / silber / weiß
Maße (B×H×T)208x440x520mm
Gewicht11kg
Lüfter2
Frontanschlüsse2x USB 2.0, 1x e-Sata, Audio
Platz für Grafikkarten31cm
Platz für CPU-Kühler17cm
Erweiterungsslots7
Preis102.86€
Lieferumfang
Anleitung, Schrauben, Lüftersteuerung, Kabelbinder, Laufwerksblende

Mit den bloßen Eigenschaften und Ausstattungsmerkmalen auf Papier konnte das Gehäuse schon im Voraus gefallen.

Das Zubehör fällt nicht übermäßig üppig aus, was aufgrund des vergleichsweise niedrigen Kaufpreises aber verschmerzt werden kann. Zumindest eine Lüftersteuerung, eine kleine Anleitung und die wichtigsten Schrauben sind enthalten - mehr wird auch nicht unbedingt benötigt.

Auf den nächsten Seiten gibt es Klarheit darüber, zu welchen qualitativen Sprüngen ein Gehäuse in diesem Preissegment und mit dieser Ausstattung in der Lage ist.


Inhaltsverzeichnis

  1. Fractal Design Define R3 Gehäuse im Test
  2. Ausstattung
  3. Erscheinungsbild
  4. Innenaufbau
  5. Einbau der Hardware
  6. Messungen & Eindrücke
  7. Fazit

Anzeige