ACECAD DigiMemo A501

Das DigiMemo eignet sich optimal für den portablen Einsatz, da es Aufzeichnungen unabhängig vom Computer digital speichert. Via USB können die Daten anschließend bequem in den Rechner übertragen werden. Leider verfügt das Gerät nicht über eine Schrifterkennung. Dafür können handelsübliche Kugelschreiberminen und Papier eingesetzt werden.


Bei Schülern und Studenten kommen heutzutage zunehmend digitale Medien auch für schulische Zwecke zum Einsatz. Immer mehr Lernwillige nutzen beispielsweise Ihren Laptop im Rahmen der Uni, um darauf Lernmaterial zu speichern, dieses jederzeit schnell abrufen und auch besser untereinander weitergeben zu können. Während einer Schulstunde oder eine Vorlesung jedoch kommen auch heute noch fast ausschließlich Papier und Stift zum Einsatz. Will man die Notizen später in den Computer eintippen, bedarf dies eines hohen Zeitaufwandes. Schneller umsetzbar - aber immer noch recht zeitraubend - ist da schon das Einscannen der einzelnen Blätter. Es besitzt aber nicht jeder einen Scanner und oft lässt die Qualität zu wünschen übrig.

Die Firma ACECAD hat als Alternative nun eine digitale Unterlage entworfen, mit der man seine geschriebenen Notizen einfach per USB an den Rechner übertragen und dort weiter verarbeiten kann. Ob sich der Einsatz eines DigiMemo A501 und damit die Investition von 82 Euro lohnt, erfahrt ihr im Test.

Digitale Unterlage

Digitaler Stift


Inhaltsverzeichnis

  1. ACECAD DigiMemo A501
  2. Lieferumfang & Bedienung
  3. Software
  4. Fazit

Anzeige