Thermaltake Level 20 RGB Tastatur im Test

Thermaltake macht keinen Hehl draus und macht das Produkt klar als eines mit Ansprüchen kenntlich: Der Karton ist auffällig gestaltet und zeigt neben dem Produkt an sich deren sämtlichen Spezifikationen. Gut verpackt kam das Keyboard ohne Schäden in der Redaktion an. Zusätzlich zur Tastatur selbst findet der Käufer außerdem die obligatorischen Papierchen, elf rote Tastenkappen (1 - 4, Q, W, E, R, A,S, D) sowie einen zum Nutzen der letzteren benötigten Tastenkappenabzieher im Karton. Zum Schutz vor Kratzern ist alles fein in Plastikfolie eingehüllt.

Design und Verarbeitung

Im Gegensatz zum inzwischen allgegenwärtigen Trend die Ausmaße zu reduzieren, gibt sich die Level 20 RGB recht klobig: Mit 482 Millimetern in der Breite und 186 Millimetern in der Höhe ist die Tastatur recht wuchtig - beim Material des Korpus setzt Thermaltake vornehmlich auf Kunststoff, der sich in alle vier Richtungen mehrere Zentimeter über die Tastenreihen hinaus erstreckt. Das Ganze trägt auch zum Gesamtgewicht bei: 1,5 Kilogramm bringt die Tastatur auf die Waage, eine Alu-Platte auf der Oberseite verleiht der Level 20 RGB nicht nur die benötigte Stabilität, sondern auch die gewünschte Wertigkeit. Immerhin handelt es sich hier um eine Tastatur, die zum Preis von ca. 150 Euro (UVP) angeboten wird. Von der Konkurrenz abheben will sich Thermaltake mit der Level 20 RGB insbesondere beim grundlegenden Erscheinungsbild: Das Layout drittelt Thermaltake im Bereich der Pfeiltasten mit einer Einkerbung, welche mit einem Leuchtstreifen nach oben hin abschließt. Das im Betrieb gut sichtbare TT-Logo am oberen linken Rand über der ESC-Taste zeichnen das Level 20 RGB ebenfalls aus. Einen Draufsetzen will Thermaltake mit einem weiteren, umlaufenden Leuchtstreifen unter der Top-Plate aus Aluminium.

Die Level 20 RGB ist eine Tastatur mit Anspruch: Thermaltake will im Premium-Segment mitmischen und verpasst dem Modell eine Vielzahl an Features: Standard sind hier etwa die individualisierbare RGB-LED-Beleuchtung mithilfe der Software. Dazu gibt es dedizierte Medientasten, ein Rad zur Lautstärkeeinstellung sowie jeweils eine 3,5-Millimeter-Buchse und einen USB-2.0-Port an der Kopfseite. Wichtig zu erwähnen ist auch, dass Thermaltake alle Standard-Tasten mechanisch ausführt. Zur Wahl stehen dem Nutzer hier Cherry-Switches in Blau oder Silber (MX-Speed) - letztere haben wir hier für den Test erhalten.

Das ummantelte, 1,8m lange doppelt-ausgeführte USB-Anschlusskabel plus 3,5mm-Klinkenstecker geht mittig von der Tastatur aus und ist fest angebunden. Auffällig ist abseits der bereits erwähnten, offensichtlichsten Merkmale auch, dass Thermaltake auf eine sehr dezente, kleine Tastenbeschriftung setzt. Ein Blick auf die roten, zusätzlich verfügbaren Tastenkappen ist ernüchternd: Die Keycaps bringen keinerlei Abgrenzung mit, bis auf die rote Farbe. Schön wären etwa haptische Besonderheiten wie zum Beispiel eine veränderte Oberflächenbehandlung. Apropos Oberfäche: Mit genauerem Blick auf das Lautstärkerad erhält auch das Feature-Arsenal Abzüge bei der B-Note: Es handelt sich nämlich hier lediglich um ein Kunstoffrad, die weiteren Medientasten sind als Rubberdome-Tasten ausgeführt. Das ist aber an sich nicht schlimm, sondern vielmehr der Standard. Neben jeweils einem Pause, Play, Stop und einen Vor- und Zurück-Button als klassische Medientasten bietet das Level 20 RGB außerdem noch jeweils einen Windows-Tastensperre, eine fünfstufige Helligkeitsregelung für die Beleuchtung und einen Button für den Microsoft-App-Store.
Thermaltakes Level 20 RGB bringt also viele Funktionen mit - wer aber aufmerksam ist und viel Wert auf die Ergonomie legt, wird enttäuscht. Denn das Level 20 RGB bringt keine Handballenauflage mit.

Der Blick auf die Unterseite offenbart das Grundmaterial. Kunststoff soweit das Auge reicht, das Endet bei den in zwei Winkeln aufstellbaren Füße, die der Rutschfestigkeit wegen mit Gummiapplikationen ausgestattet sind. Dazu gibt es weitere zwei längliche Gummiauflagen am unteren linken und rechten Rand. Markant ist außerdem die bereits erwähnte Einkerbung etwas links von der Mitte.


Inhaltsverzeichnis

  1. Thermaltake Level 20 RGB Tastatur im Test
  2. Lieferumfang, Ausstattung und Verarbeitung
  3. Praxistest und Software
  4. Fazit

Anzeige