COUGAR 450K Gaming-Tastatur im Test

Um Verwirrungen zu vermeiden, soll gesagt sein, dass unser Testmodell nicht dem bekannten DE-Layout(QWERTZ) entspricht, sondern nach dem UK-Layout(QWERTY) angeordnet ist, weshalb einige Tasten nicht mit den erwarteten Zeichen beschriftet sind. Eine Version mit dem DE-Layout ist natürlich auch verfügbar. 

Bewertung
Funktion Note
Technik / Qualität
Tastendruck Gut
Verarbeitung Befriedigend
Lautstärke Gut
Handling
Eignung Office Gut
Eignung Spiele Gut
Weitere Merkmale
Ausstattung Befriedigend
Software Gut
Gesamt Gut
Positive Merkmale Programmierbarkeit, geringe Lautstärke, Preis, Software
Negative Merkmale Rubberdome, Ghosting(selten)

 

Auf den ersten Blick macht die Cougar 450K einen soliden Eindruck, was durch das eher dezente Design hervorgerufen wird. Keineswegs wird man von wilden Leuchteffekten oder einer Vielzahl an Media- und Makrotasten erschlagen, sodass man das Gefühl erhält, eine Tastatur zu bedienen, die sich auf die wichtigen Funktionen beschränkt. Damit ist nicht gemeint, dass das Design langweilig ist - "dezent" ist hier der richtige Begriff. Von oben betrachtet scheint die Hintergrundbeleuchtung der Tasten, die in der mitgelieferten Software namens "UIX System" konfiguriert werden kann, der einzige farbliche Akzent der matt-schwarzen Tastatur zu sein. Da die Unterseite der Cougar 450K jedoch rot gefärbt ist und die Seiten ein wenig schräg sind, wird der Look ein Wenig durch rote Akzente belebt. Als weiteres Designelement dient das weiße Herstellerlogo, das auf einer etwas herausragenden Leiste am oberen Rand hervorgehoben wird und einen schönen Kontrast zur Grundfarbe bietet.

Die Form der Tastatur ist auf den zweiten Blick gar nicht mehr so unauffällig, wie man es zu Beginn gedacht hat. Alle Seiten sind ein wenig angeschrägt, sodass man keinen Rechten Winkel findet. Die Tastatur ist so geformt, dass das Tastenfeld nach vorn etwas abfällt, was der Ergonomie zu Gute kommt. Bei Bedaf kann sie durch kleine gummierte Füße noch etwas schräger positioniert werden. Die Aussparungen an den Ecken verleihen der vergleichsweise großen Tastatur eine deutlich handlichere Optik, da der Blick den Kanten genau folgt.

Das Case der COUGAR 450K ist komplett aus Kunststoff gefertigt und fühlt sich vergleisweise hochwertig an, wobei es einem Rahmen aus Metall sicherlich nachsteht. Auch das Gefühl der Tasten ist vollkommen in Ordnung. Die aufgesetzten Kappen haben eine ausreichende Wandstärke und sind so geformt, dass sie recht robust sind und ein hochwertiges Tippgefühl vermitteln. 


Inhaltsverzeichnis

  1. COUGAR 450K Gaming-Tastatur im Test
  2. Design und Verarbeitung
  3. Eigenschaften und Software
  4. Fazit

Anzeige