CM Storm Quickfire XT Gaming-Tastatur im Test

Wir haben in den vergangen Seiten schon oft die spärliche Ausstattung im Bereich Design und Ausstattung erwähnt. Gewisse Interessenten würden nun die Frage stellen, ob für die CM Storm Quickfire XT eine zusätzliche Software überhaupt notwendig ist. Dies lässt sich ganz einfach mit "nein" beantworten. Die nativen Windows-Tasten können auf Wunsch auch per OS-interner Funktionen abgeschaltet werden, wodurch ein Programm nur wenig Sinn machen würde. 

Treiber stehen auch nicht zur Verfügung, da sich die Quickfire XT automatisch auf jedem bekannten Betriebssystem per Plug&Play installiert. Um dies auch zu gewährleisten, haben wir die mechanische Tastatur an unserem Ubuntu-13.10- sowie iMac-OSX-Mavericks-System getestet und dabei keinerlei Probleme oder Störungen festgestellt. 


Inhaltsverzeichnis

  1. CM Storm Quickfire XT Gaming-Tastatur im Test
  2. Lieferumfang & Ausstattung
  3. Die CM Storm Quickfire XT im Detail
  4. Treiber & Software
  5. Bewertung & Praxistest
  6. Fazit

Anzeige