32 Gamer-Mäuse im Test

In Flammen gehüllt erblickt man die Sharkoon Fireglider in der Verpackung. Ausgestattet mit einem 3600dpi Lasersensor erwartet man von der Maus eine entsprechende Leistung.
Auch die weiteren Extras erfreuen den Käufer. So kann die dpi-Zahl während des Spiels verändert werden. Auf dem internen Speicher können diverse Makros gespeichert werden und sind so PC-übergreifend zugänglich. Profile lassen sich jedoch nicht speichern. Sechs der insgesamt sieben Tasten können individuell belegt werden. Das Gewicht der Sharkoon Fireglider kann mittels sieben Zusatzgewichte zu je 3g angepasst werden. Der Hersteller hingegen gibt jedoch eine maximale Zuladung von 19,5g an. Wie dieser Wert jedoch zustande kommt, ist uns ein Rätsel. Für die nicht benötigten Gewichte ist kein Etui vorhanden. Als Extra gibt es dafür eine Tragetasche. Die Kabellänge beträgt 182cm.

 

 

Lieferumfang
Neben der Maus, zusätzlichen Gleitfüssen sowie der Tragetasche entnimmt man der Verpackung noch die Software-CD. Ein Handbuch ist nicht vorhanden.

Software
Die Installation der Software bereitet keinerlei Probleme. Auch wird kein Internetzugang benötigt. Das Programm ist schlicht und übersichtlich gestaltet. Es kommt ohne große Submenüs und Reiter aus. Ein Hauptfenster reicht, um sämtliche Einstellungen vorzunehmen. Mit einem dicken Button im linken, unteren Bereich des Fensters werden die getroffenen Angaben auf den internen Speicher übernommen.

Benchmark
Die Sharkoon Fireglider erreicht bei unserer Messung eine Abtastgenauigkeit von 3414,1dpi. Damit liegt die Maus etwas unter dem Sollwert. Diese Leistung hält der Nager bis zu einer Geschwindigkeit von 1,1 Meter pro Sekunde aufrecht. Danach sinkt die Leistung etwas und bricht bei über 1,6m/s sehr stark ein. Ab 3,3m/s kann die Maus die Oberfläche nicht mehr erfassen.

Technische Daten
HerstellerSharkoon
NameFireglider
SensorLaser
Abtastgenauigkeit (Messwert)3600dpi (3414.1dpi)
Abtastrate7080fps / 6MP/s
Abtastgeschwindigkeit1.14m/s
Abtastfrequenz1000Hz
Reaktionszeit3ms
max. Beschleunigung-
Für Linkshänder geeignetNein
Tasten (davon Programmierbar)7 (6)
DPI-SwitchJa
Speicherbare ProfileNein
Anzahl Profile0
Profil-Buttonkeiner
Interner SpeicherJa
Gewicht (veränderbar)138g (Ja)
GewichtetuiNein
Abmessungen (LxBxH)130x69x47 mm
Kabellänge182cm
LieferumfangSoftware, Gleitfüsse, Transporttasche
Preis25.99€

Inhaltsverzeichnis

  1. 32 Gamer-Mäuse im Test
  2. Logitech G9
  3. CyberSnipa IntelliScope
  4. CyberSnipa Stinger
  5. Gigabyte GM-M8000
  6. Logitech G5 Refresh
  7. Logitech MX 518 Refresh
  8. Microsoft Sidewinder X5
  9. Mionix Saiph 1800
  10. Mionix Saiph 3200
  11. Razer Boomslang 2007 CE
  12. Razer Copperhead
  13. NZXT Avatar Black 2600
  14. OCZ Behemoth
  15. OCZ Equalizer
  16. Razer DeathAdder
  17. Razer Diamondback 3G
  18. Razer Krait
  19. Razer Lachesis
  20. Razer ProSolution 1600
  21. Razer Salmosa
  22. Revoltec FightMouse
  23. Revoltec FightMouse Advanced
  24. Revoltec FightMouse Pro
  25. Roccat Kone
  26. Saitek Cyborg
  27. Sharkoon Fireglider
  28. Silverstone Raven
  29. Speedlink Formula
  30. Speedlink Styx
  31. SteelSeries Ikari Laser
  32. SteelSeries World of Warcraft
  33. Zalman ZM-FG1000
  34. Testkriterien
  35. Benchtable
  36. Ergebnisse
  37. Empfehlung der Redaktion

Anzeige