ADATA XPG V1.0 DDR3-2133 CL10 16GB RAM

Eingangs stellten wir die Frage, inwieweit die von ADATA mit jeweils acht Gigabyte bestückten Module mit den weitverbreiteten vier Gigabyte Speicherriegeln im Overclocking-Test konkurrieren können. Nach ausführlichen Tests bleibt festzuhalten, dass das Übertaktungspotential des XPG-V1.0-DDR3-2133-Gespanns eher durchwachsen ausfällt, denn niedrige Spannungen sind zwar kein Problem für das Duo, aber mit hohem Takt haben die ICs durchaus noch ihre Probleme. Deshalb ist bei unserem Testsample an 2.400 Megahertz leider nicht zu denken gewesen.

Für ADATAs XPG-V1.0-DDR3-2133-Dual-Channel-Kit spricht die geringe Höhe und gute haptische Verarbeitung der Heatspreader. Kompatibilitätsprobleme mit großen CPU-Kühlern sind so gut wie ausgeschlossen. Die gelungene Optik und die erzielte Durchsatzleistung im Leistungstest konnten ebenfalls überzeugen. Positiv hervorzuheben sind weiterhin vor allem das hervorragende Undervolting-Potential der ICs und die erreichbaren Latenzen bei 1.333 bis 2.133 Megahertz. Einem Betrieb von 32 Gigabyte auf gängigen Mainboards mit vier DIMM-Slots steht beim Kauf von zwei Kits dank 8 Gigabyte Einzelmodulgröße auch nichts im Wege.

Gegen das Speicherkit spricht die mangelhafte Skalierung oberhalb von 2.200 Megahertz, was für Overclocker und Extremübertakter ein Ausschlusskriterium darstellt. Für die Rekordjagd sind die Riegel denkbar ungeeignet. Auch der Preis ist mit zirka 158 Euro (Stand: Juli 2013) etwas zu hoch, denn dafür gibt es einige Konkurrenten auf dem RAM-Markt, die mehr Übertaktungspotential zu bieten haben. Für den Durchschnittsanwender dagegen, zahlt sich der Kauf eines Arbeitsspeichers mit dieser Taktrate und Preislage gegenüber gängiger 1.333 - 1.600 Megahertz DDR3-RAM-Standardkost kaum aus. Kleinere Kritikpunkte sind die hohe Standardspannung von 1,65 Volt und das farblich unpassende grüne PCB.

Eingefleischte Overclocker, die auf Maximaltakt und Höchstperformance nicht verzichten möchten, werden mit diesem Duo nicht glücklich. Alle Anderen können aber bedenkenlos zum ADATA-V1.0-DDR3-2133-Speicher greifen, sofern sie sich mit der Optik anfreunden können und den höheren Preis in Kauf nehmen.

Somit können wir die begehrte Redaktionsempfehlung zwar nicht aussprechen, aber trotzdem ist ADATA mit diesem Hauptspeicher ein gutes Gesamtprodukt gelungen, das für den überwiegenden Teil der PC-Nutzer mehr als ausreichend ist.


Inhaltsverzeichnis

  1. ADATA XPG V1.0 DDR3-2133 CL10 16GB RAM
  2. Der Speicher im Detail
  3. So testet PC-Max
  4. Speicherdurchsatz & Latenzen
  5. Overclocking
  6. Fazit

Anzeige