ADATA XPG V1.0 DDR3-2133 CL10 16GB RAM

Die riesige Palette an Arbeitsspeichern auf dem Markt kann auf unerfahrene Käufer durchaus einschüchternd wirken, weshalb wir heute ein weiteres Produkt aus diesem riesigen Angebot herausgegriffen haben, um es ausführlich zu testen. Die Rede ist vom XPG-V1.0-DDR3-2133-Kit des Herstellers ADATA, das derzeit für rund 150 Euro über die Ladentheke wandert. Was den Käufer für diese Summe erwartet, werden wir in diesem Artikel herausfinden.


Das Arbeitsspeicher-Kit mit der etwas kryptischen Bezeichnung "AX3U2133XW8G10-2X" verfügt über 16 Gigabyte Kapazität bei flotten 2133 Megahertz und Speichertimings von CL10-11-11-30. Für dieses Setting sieht der Hersteller 1,65 Volt Spannung vor. Diesmal haben wir es mit nur zwei jeweils acht Gigabyte großen Modulen zu tun, die sich mit den bisher getesteten 4-Gigabyte-Derivaten der Konkurrenz messen müssen.

Hersteller Bezeichnung Timings Takt Preis
ADATA ADATA XPG V1.0 (AX3U2133XW8G10-2X) CL10-11-11-30 2133MHz 353.55€

Für den Test wird wieder eine Ivy-Bridge Plattform herhalten, die das Potential haben dürfte, den roten DIMMs alles abzuverlangen. Im Artikel wird neben einem Performance-Check auch ein ausführlicher Overclocking- und Undervolting-Test vorzufinden sein. Wie gut sich die 8-Gigabyte-Riegel übertakten lassen und ob Nachteile gegenüber einer 4x4-Gigabyte-Bestückung entstehen, klären wir ebenfalls.

Neben diesem Kit bietet ADATA diverse andere Speicherriegel mit bis zu 2.133 Megahertz und maximal 16 Gigabyte Kapazität unter der XPG-V1.0-Bezeichnung an, die sich auch hinsichtlich der Heatspreader-Farbe unterscheiden. Neben roten Modulen werden schwarze und blaue Vertreter angeboten. Das vorliegende Produkt bildet die Speerspitze der XPG-V1.0-Serie des Herstellers.


Inhaltsverzeichnis

  1. ADATA XPG V1.0 DDR3-2133 CL10 16GB RAM
  2. Der Speicher im Detail
  3. So testet PC-Max
  4. Speicherdurchsatz & Latenzen
  5. Overclocking
  6. Fazit

Anzeige