Silverstone Strider ST85F

Das Silverstone Strider ST85F hat als erstes Netzteil den Weg in unser eigenes Netzteil-Testlabor gefunden. Mit Auslastungstest, Ripple & Noise Messungen sowie der Ermittlung der Effizienz und der Leistungsfaktorkorrektur möchten wir in Zukunft ausführliche Tests anbieten, wie sie bisher kaum zu finden waren.


Einleitung

Mit dem Strider in der 850 Watt Ausführung haben wir von Silverstone ein High-End Netzteil mit Kabelmanagement erhalten. Neben der Tatsache, dass selbst das ATX-Kabel modular steckbar ist, fällt die auf nur zwei Schienen geteilte 12V-Leitung auf. Wo bei anderen Netzteilen dieser Leistungsklasse vier oder mehr Spannungsrails arbeiten, beschränkt sich Silverstone auf zwei Schienen, welche jeweils mit maximal 35 Ampere belastet werden können. Neben der hier getesteten Version mit 850 Watt Leistung, bietet Silverstone die Low-Noise-Serie Strider in verschiedenen Varianten an. Von 350 Watt bis 1500 Watt sind viele gängigen Ausführungen zu bekommen.


Inhaltsverzeichnis

  1. Silverstone Strider ST85F
  2. Ausstattung
  3. Stromstärken & Kabellängen
  4. Testsystem
  5. Spannungen unter Last
  6. Effizienz & PFC
  7. Lautstärke & Temperatur
  8. Spannungsqualität
  9. Diagramme zur Spannungsqualität
  10. Ergebnisse
  11. Fazit

Anzeige