Enermax Pro82+ 385 Watt

Vor wenigen Tagen erst wurde mit der


Das Enermax Pro82+ hat "nur" ein 80Plus Bronze Zertifikat. der Hersteller Enermax verspricht aber eine Effizienz zwischen 82% und 88% ab einer 20-prozentigen Auslastung. Doch die Effizienz ist längst nicht das Einzige, was wichtig bei der Wahl eines Netzeils ist. Im Praxistest gehen wir daher auch auf Lautstärke, Innentemperatur und Ripple & Noise ein. Das Ergebnis dieses Tests steht auf den folgenden Seiten.

Getestet werden die Netzteile mit unserer eigenen DC-Last der Firma Chroma. So können alle  vom Netzteil produzierten Spannungen auf das Milliampere exakt ausgelastet werden und garantiert uns und den Lesern aussagekräfite Ergebnisse bei Belastungstests. Für eine saubere Eingangsspannung wird das Netzteil zusätzlich an einen programmierbaren AC-Spannungsgenerator angeschlossen. Als weiteres Test-Equipment kommt ein Tektronix TDS3014B Digital-Oszilloskop mit 100MHz und 1,25GS/s zum Einsatz. Mit Hilfe des Oszilloskopes werden die Ripple & Noise-Werte ermittelt. Die Ausgangsspannungen des Netzteils messen wir mit einem kalibierten Multimeter.


Inhaltsverzeichnis

  1. Enermax Pro82+ 385 Watt
  2. Ausstattung
  3. Innenaufbau
  4. Diagramme zum Praxistest I
  5. Diagramme zum Praxistest II
  6. Interpretation der Messergebnisse
  7. Fazit

Anzeige