Thermalright Silver Arrow

Bereits vor einiger Zeit hat der Kühlerspezialist Thermalright damit begonnen, Produkte unter dem Brand "Cogage" zu verkaufen. Cogage steht dabei für „Computer Gaming Gear“ und sollte die Leistung und die Qualität der taiwanesischen Edelschmiede nun auch in günstigere Regionen bringen. Der Cogage Arrow stellt dabei das neueste Modell dar, welches gleichzeitig auch das Flaggschiff der jungen Marke ist. Gleichzeitig wollte man mit dem neuen Sprössling den mittlerweile schon etwas angestaubten und markeneigenen Thermalright IFX-14 auf dem Markt ablösen.


Doch trotz zahlreicher kleinen Abstriche in Sachen Qualität, konnte der Cogage Arrow nie wirklich mit einem günstigen Preis glänzen und blieb weit im Schatten des erfolgreichen Vorgängers. Dies hat wohl auch Thermalright gemerkt und das Resultat ist der Thermalright Silver Arrow. Mit dem Silver Arrow holt Thermalright das doppeltürmige Kühlutensil nun wieder ins eigene Haus, jedoch nicht ohne vorher einige Änderungen am Design und Lieferumfang vollzogen zu haben. So soll der Kühler nun trotz der Abstammung von einer Budget-Marke mit hoher Qualität und guter Ausstattung glänzen.

Hersteller Name Preis
Thermalright Silver Arrow 66.98€

Um herauszufinden ob der Kühlerriese nach der Frischzellenkur wirklich überzeugen kann und wie er sich gegen die aktuelle Konkurrenz so schlägt, jagen wir den Thermalright Silver Arrow heute durch einen umfangreichen Testparcour.


Inhaltsverzeichnis

  1. Thermalright Silver Arrow
  2. Thermalright Silver Arrow im Detail
  3. So testet PC-Max
  4. Serienlüfter im Überblick
  5. Ergebnisse mit Serienlüfter
  6. Ergebnisse mit einem Referenzlüfter
  7. Ergebnisse mit zwei Referenzlüftern
  8. Fazit

Anzeige