Scythe Mugen 3 Prozessorkühler

Mit dem Mugen (in den Anfangszeiten noch unter dem Namen "Infinity" verkauft) legte der japanische Kühlerspezialist Scythe den Grundstein für eine der beliebtesten Kühlerserien aller Zeiten. Gute Kühlleistung bei einem vergleichsweise günstigen Preis waren dabei die Mittel zum Erfolg. Auch wenn die Leistung des


Mit dem Mugen 2 führte man bei Scythe damals die sogenannte "Multiple Airflow Pass-Through Structure" ein, welche eine Unterteilung in einzelne Kühltürmchen vorsah. Die Idee dahinter war, dass die Luft so einfacher in die hinteren Bereiche des Kühlkörpers vordringen kann und sich so die Leistung deutlich verbessert. Diese Technologie behält man auch in etwas verändertert Form beim Mugen 3 bei. Dank einer sechsten Heatpipe und anderen Optimierungen konnte man zudem die Größe etwas reduzieren und den Kühler im Gesamten etwas eleganter gestalten.

Hersteller Name Preis
Scythe Mugen 3 87.00€

Ob das Vorhaben wirklich gelungen ist und die Kühlleistung trotz der kompakteren Ausmaße noch immer auf dem hohen Niveau seiner Vorgänger liegt, das wollen wir in diesem Artikel herausfinden. Zuvor wollen wir euch allerdings noch einen ersten Eindruck anhand eines kurzen Videos vermitteln:

Dieses Video wird von unserem Partner HardwareClips gehostet. Das Video-Portal ist spezialisiert auf Videoclips rund um den Computer. Jeder User kann dort eigene Videos hochladen. Vom Messe-Video über Werbespots bis zum eigenen Casecon findet ihr alles auf Hardwareclips.com!


Inhaltsverzeichnis

  1. Scythe Mugen 3 Prozessorkühler
  2. Scythe Mugen 3 im Detail
  3. So testet PC-Max
  4. Serienlüfter im Überblick
  5. Ergebnisse mit Serienlüfter
  6. Ergebnisse mit einem Referenzlüfter
  7. Ergebnisse mit zwei Referenzlüftern
  8. Fazit

Anzeige