Gigabyte XM300 Gaming Maus

Mit der Gigabyte XM300 RGB-Gaming-Maus hat das Unternehmen Gigabyte eine neue Serie von Mäusen ins Leben gerufen. Die Xtreme-Gaming-Serie bestand zuvor nur aus Grafikkarten, jedoch soll nun auch mit der XM300 Computer-Peripherie dazugehören.


Das 1986 gegründete Unternehmen Gigabyte Technology ist ein, in Taiwan angesiedelter, Hersteller von Computerhardware. Hauptsächlich hat sich der Konzern auf Mainboards und Grafikkarten spezialisiert, jedoch sind das Angebot sehr weitläufig. Mit der Gigabyte XM300 wurde eine neue Gaming-Maus mit RGB-Beleuchtung aus der Xtreme-Gaming-Serie auf den Markt gebracht. Bisher bestand diese Serie nur aus Grafikkarten, jedoch wird diese Serie nun auch durch Peripherie erweitert.

Die Gaming-Maus besitzt einen optischen Sensor mit 6400 DPI, welche sich über zwei Schalter 'on-the-fly' ändern lässt. Dieser lässt sich in bis zu vier programmierbaren Stufen verstellen, die an der linken Seite der Maus durch die Beleuchtung gekennzeichnet werden. Die Maus kostet etwa 45 Euro und ist damit in der mittleren Preisklasse angesiedelt. Ob die Maus dem Namen der Serie Xtreme-Gaming alle Ehre macht oder ob es sich hier nur um eine Verkaufsstrategie handelt, erfahrt ihr hier in diesem Test.


Inhaltsverzeichnis

  1. Gigabyte XM300 Gaming Maus
  2. Die Maus im Detail
  3. Die Software
  4. In der Praxis
  5. Fazit

Anzeige