CM Storm Havoc Gaming-Maus

Der Hardware-Gigant Cooler Master meldet sich mit einem neuen Produkt aus der CM Storm-Serie zurück - der Havoc. Dabei handelt es sich um eine Maus, die in der oberen Klasse des Peripherie-Segments angesiedelt ist. Die Havoc soll durch ein exzellentes Preis-Leistungs-Verhältnis bestechen und bietet Features, die gerade für Gamer wichtig sind. In diesem Test werden wir klären, ob der Nager aus Taiwan den Anforderung der Oberklasse gewachsen ist. 


Im Jahr 2008 gründete Cooler Master die CM-Storm-Marke, welche mit dem Slogan „Bewaffnung der Gaming Revolution“ ein klares Zeichen setzte. Es folgten über die Jahre viele Cases, Tastaturen, Headsets, Mäuse und Pads. Diese Produkte wurden in Zusammenarbeit mit Bekanntheiten aus weltweiten Gaming-Organisationen konzipiert. Speziell in der Nager-Branche konnte Cooler Master mit Mäusen wie die der Sentinel Advance, der Inferno und der Recon überzeugen. 

Hersteller Name Sensor DPI Preis
CM Storm Havoc Laser 8200 51.62€

So tritt der neue Nager ein großes Erbe an und soll wie die CM-Storm-Vorgänger glänzen. Die Peripherie soll durch Eigenschaften wie eine hohe Griffigkeit durch eine Gummierung, komplette Licht- und DPI-Modifikationsmöglichkeiten sowie ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis die erste Wahl für Gamer sein. Ob dem so ist, werden wir in den nachfolgenden Seiten klären.


Inhaltsverzeichnis

  1. CM Storm Havoc Gaming-Maus
  2. Lieferumfang & Ausstattung
  3. Die CM Storm Havok im Detail
  4. Treiber & Software
  5. Bewertung & Praxistest
  6. Fazit

Anzeige