Vergleich: 32 Gamer-Mäuse im Test

SteelSeries ist unter anderem mit der Ikari, einer 3200dpi starken Lasermaus in diesem Roundup vertreten. Die Maus ist laut Hersteller für Rollen- und Strategiespiele optimiert. SteelSeries gibt die Leistung ihrer Laser in der Einheit cpi statt den üblichen dpi an. Einfach aus dem Grund, weil die Angabe dpi aus dem Printbereich kommt und ihrer Meinung nach nicht zu einer Gamer-Maus passt. Bei diesem Nager kann die Abtastgenauigkeit sehr fein in 1-dpi Schritten verstellt werden. An der Seite geben zwei LED-Balken schnell Auskunft darüber, ob sich die Abtastgenauigkeit im niedrigen, oder aber hochempfindlichen Bereich bewegt. Auf der Unterseite zeigt ein Display die absolut gewählte dpi-Zahl an. Alle fünf Tasten sind programmierbar und in beliebig vielen Profile ablegbar. Jedoch werden diese nicht auf einen internen Speicher geschrieben, sondern lediglich auf der Festplatte. Das Gewicht kann nicht angepasst werden. Die Maus eignet sich nur für Rechtshänder. Mit 202cm liegt das Kabel im oberen Drittel.

  • Alle Angebote zur SteelSeries Ikari Laser findet ihr bei Amazon unter diesem Link.

Lieferumfang
Neben einer Software-CD und einem QuickInstall-Guide befindet sich kein weiterer Zubehör in der Verpackung.

Software
Die Software der SteelSeries Ikari lässt sich problemlos installieren. Ein Internetzugang wird nicht benötigt. Die Software wirkt, ähnlich wie die der Roccat Kone, sehr edel und übersichtlich zu gleich. Dezent gestaltet und strukturiert angeordnet findet man schnell jegliche Einstellung. Die Bedienung geht sehr gut. Eine wirklich gelungene Software.

Benchmark
Die SteelSeries Ikari liefert erfreulicherweise mehr Leistung als sie sollte. Mit 3713,7dpi liegt sie in diesem Roundup ganz weit vorne in Punkto Abtastgenauigkeit. Auch der Blick auf den Geschwindigkeitsverlauf überzeugt. Bis 1,65 Meter pro Sekunde arbeitet die Maus ohne Probleme. Darüber hinaus sinkt die Leistung stetig.

Technische Daten
HerstellerSteelSeries
NameIkari Laser
SensorLaser
Abtastgenauigkeit (Messwert)3200dpi (3713.7dpi)
Abtastrate40000fps
Abtastgeschwindigkeit1.27m/s
Abtastfrequenz1000Hz
Reaktionszeit1ms
max. Beschleunigung20g
Für Linkshänder geeignetNein
Tasten (davon Programmierbar)5 (5)
DPI-SwitchJa
Speicherbare ProfileJa
Anzahl Profile0
Profil-Buttonkeiner
Interner SpeicherNein
Gewicht (veränderbar)103g (Nein)
GewichtetuiNein
Abmessungen (LxBxH)130x83x38 mm
Kabellänge202cm
LieferumfangQuickInstall-Guide, Software
Preis55.56€

Inhaltsverzeichnis

  1. 32 Gamer-Mäuse im Test
  2. Logitech G9
  3. CyberSnipa IntelliScope
  4. CyberSnipa Stinger
  5. Gigabyte GM-M8000
  6. Logitech G5 Refresh
  7. Logitech MX 518 Refresh
  8. Microsoft Sidewinder X5
  9. Mionix Saiph 1800
  10. Mionix Saiph 3200
  11. Razer Boomslang 2007 CE
  12. Razer Copperhead
  13. NZXT Avatar Black 2600
  14. OCZ Behemoth
  15. OCZ Equalizer
  16. Razer DeathAdder
  17. Razer Diamondback 3G
  18. Razer Krait
  19. Razer Lachesis
  20. Razer ProSolution 1600
  21. Razer Salmosa
  22. Revoltec FightMouse
  23. Revoltec FightMouse Advanced
  24. Revoltec FightMouse Pro
  25. Roccat Kone
  26. Saitek Cyborg
  27. Sharkoon Fireglider
  28. Silverstone Raven
  29. Speedlink Formula
  30. Speedlink Styx
  31. SteelSeries Ikari Laser
  32. SteelSeries World of Warcraft
  33. Zalman ZM-FG1000
  34. Testkriterien
  35. Benchtable
  36. Ergebnisse
  37. Empfehlung der Redaktion

Anzeige

Preisvergleich